Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Polizisten warfen Fahrgast aus dem Zug
Lokales Neumünster

Bahnhof Neumünster: Polizisten warfen Fahrgast aus dem Zug

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 22.07.2020
Von Thorsten Geil
Der Zug fuhr ohne den Mann vom Bahnhof in Neumünster ab. Quelle: Ulf Dahl (KN-Archiv)
Anzeige
Neumünster

Am Dienstag gegen 20.30 Uhr ging der Hilferuf des Zugbegleiters bei der Bundespolizei ein. Der 56-jährige Fahrgast beleidigte den Bahn-Mitarbeiter auch in Gegenwart der Beamten mit Ausdrücken wie "Wichser" und "Ich hau dir auf die Fresse".

"Ich hau dir auf die Fresse"

Die Polizisten schlossen den Mann von der Fahrt aus, aber der wollte den Zug nicht verlassen. Erst nach deutlicher Ansprache durch die Beamten mit dem Hinweis auf das Hausrecht des Zugbegleiters stieg der 56-Jährige aus. 

Der verstand die ganze Aufregung allerdings nicht und schien ahnungslos, wer hier überhaupt der "Kontrolleur" wäre. Ihn erwarten jetzt Anzeigen wegen Beleidigung und Bedrohung, teilte die Bundespolizei mit. Der Zug fuhr ohne ihn nach Bad Oldesloe.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus Neumünster.

Andrè Haase 22.07.2020
Rendsburger Straße - Am Mittwoch ist wieder freie Fahrt
Thorsten Geil 21.07.2020
Andrè Haase 21.07.2020