Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Balkon in Neumünster abgebrochen
Lokales Neumünster Balkon in Neumünster abgebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 22.07.2019
Von Thorsten Geil
Im ersten Obergeschoss fehlt der Balkon. Im zweiten OG hängt noch ein baugleiches Modell. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

Drei junge Leute im Alter von 18, 19 und 20 Jahren sind am Sonntagabend um 20.20 Uhr verletzt worden, als der Balkon im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Christianstraße in Neumünster mit ihnen abbrach. Der Balkon selbst ist zur Straße Am Alten Kirchhof gelegen. 

18-Jährige liegt im FEK

Während die zwei jungen Männer beim Sturz aus knapp vier Metern Höhe mit leichten Verletzungen davon kamen, erlitt die 18-Jährige Knochenbrüche. Sie musste stationär im Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster aufgenommen werden.

Beim Absturz eines hölzernen Balkons an der Christianstraße in Neumünster wurden drei Menschen verletzt.

Materialermüdung wahrscheinlich Grund für Abbruch 

Bei dem Abbruch wurde auch ein abgestellter Opel Astra beschädigt. Der Pkw wurde abgeschleppt, der Fußweg gesperrt. Auf dem Fußweg unter dem Balkon gehen abends durchaus Menschen spazieren oder zu ihren geparkten Fahrzeugen; der Weg wird häufig von Besuchern des Kinocenters auf der anderen Straßenseite genutzt. Nur durch Zufall hielt sich zum Zeitpunkt des Unglücks unter dem Balkon niemand auf.

Hinweise auf strafbare Handlungen liegen der Polizei bislang nicht vor. Grund für den Balkoneinsturz war nach Polizeiangaben voraussichtlich Materialermüdung.

Wintergarten in Kiel gesperrt

Glimpflich endete dagegen ein Fall aus Kiel: Hier wurden die Mieter noch rechtzeitig darüber informiert, dass sie ihre zum Wintergarten umfunktionierten Balkone nicht mehr betreten dürfen.

So manche Nacht ist in den kommenden Tagen möglicherweise früher vorbei: Die Müllfahrzeuge des Technischen Betriebszentrums (TBZ) können in den nächsten Tagen früher kommen als gewöhnlich. Die manchmal recht lauten Arbeiten beginnen schon ab 6 Uhr. Der Grund ist die erwartete große Wärme.

Thorsten Geil 22.07.2019

Das Essen ist deutsch, der Bundeswehr-Tüv kommt jedes Jahr, und natürlich kontrollieren deutsche Militärpolizisten auf den Straßen von Camp Marmal die Einhaltung der Geschwindigkeit – aber sonst ist ziemlich viel anders am Hindukusch. Pastor Gerson Seiß (62) war als Militärseelsorger in Afghanistan.

Thorsten Geil 20.07.2019

Der Wochenmarkt am Freitag, 26. Juli, wird von der Stadt Neumünster zum Kleinflecken verlegt. Der Grund sind die Vorbereitungen für den Auftritt der NDR-Sommertour am darauf folgenden Tag. Der Norddeutsche Rundfunk plant eine Live-Übertragung im Fernsehen und eine große Show auf dem Großflecken.

Thorsten Geil 19.07.2019