Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster 25 Jahre Nächstenliebe und heiße Suppe
Lokales Neumünster 25 Jahre Nächstenliebe und heiße Suppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 06.06.2019
Von Thorsten Geil
Leiter Andreas Böhm zeigt die Jubiläums-Ausgabe der Zeitschrift Jerusalemmer und den Tee, den die Straßenverkäufer jetzt anbieten. Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

Gegründet wurde das Café als Einrichtung der Evangelischen Allianz, und darum hat sie bis heute einen christlichen Hintergrund. Jeden Morgen hält der Leiter Andreas Böhm (55) eine kurze Andacht für die Mitarbeiter, jeden Mittag eine für die Besucher.

Manche kommen seit 25 Jahren

Aber man muss kein gläubiger Christ sein, um sich im Café eine heiße Suppe, einen Kaffee oder einfach nur ein kurzes Gespräch abzuholen. „Bei uns ist jeder willkommen. In erster Linie wollen wir aber den Leuten helfen, die in unserer Gesellschaft hinten runtergefallen sind. Manche kommen schon seit 25 Jahren zu uns und bringen längst auch ihre Kinder mit“, sagt Böhm, der die Einrichtung seit 2001 leitet.

Anzeige

"Allein dadurch fallen sie schon zurück"

Viele Menschen kommen mit dem wachsenden Tempo der Gesellschaft einfach nicht mehr mit. Alles werde immer größer und schneller, sagt Böhm und bringt das Dilemma seiner Besucher auf den Punkt: „Wenn sie ihren Status halten können, sind sie schon froh. Aber allein dadurch fallen sie schon weiter zurück.“

Finanzierung ist ein ständiger Kampf

In den 25 Jahren gab es nicht wenige Momente, in denen der Einrichtung das Geld auszugehen drohte. Die Finanzierung ist ein ständiger Kampf, denn außer 16.000 Euro pro Jahr von der Stadt gibt es kaum feste Quellen, um die Kosten zu decken. „Wir sind ein reines Spendenwerk und leben von den Menschen in der Gesellschaft, die uns etwas geben“, sagt Böhm. Dass das schon ein Vierteljahrhundert funktioniert, ist für Böhm ein Zeichen dafür, dass das Café in der Gesellschaft angekommen ist.

Aktionstag am 29. Juni

Das Jubiläum wird am Sonnabend, 29. Juni, mit einem Aktionstag auf dem Großflecken gefeiert. Um 12 Uhr findet dort ein Gottesdienst statt, und ab 13.30 Uhr beginnt das eigentliche Programm. Neben Musik der Samba-Gruppe Feijoada und dem Andrea-Berg-Double Wiebke Kollster wird es eine Tanzvorführung, Interviews mit Ehrenamtlern, Straßenverkäufern und Cafe-Gästen sowie einen Poetry Slam geben. Die Neumünsteraner sollen sich über die Arbeit des Cafes informieren und können alle Fragen loswerden. Auch ein Bücherflohmarkt, eine Tombola und gastronomische Stände sind am Start.

Der 15. Geburtstag wurde vor zehn Jahren noch auf dem Hof gefeiert.

Mehr aus Neumünster lesen Sie hier.

Thorsten Geil 05.06.2019
Thorsten Geil 05.06.2019
Thorsten Geil 05.06.2019