Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Chef der Stadtwerke schmeißt hin
Lokales Neumünster Chef der Stadtwerke schmeißt hin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 22.03.2019
Von Thorsten Geil
Das Team ist endgültig gesprengt: Thomas Junker (links) und Tino Schmelzle sind beide nicht mehr an Bord der SWN. Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

Anders als der im Januar gefeuerte Co-Geschäftsführer Thomas Junker bekommt Schmelzle noch warme Worte auf den Weg: „Der Aufsichtsrat dankt Herrn Schmelzle für die gute Arbeit und die erfolgreiche Sanierung der Stadtwerke. Er wünscht ihm für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg“, ließ die Vorsitzende Monika Schmidt am Freitag mitteilen.

Stadtwerke Neumünster: "Wir trennen uns nicht im Bösen"

„Das kam schon etwas überraschend für uns, aber wir trennen uns nicht im Bösen und werden ordentlich auseinander gehen“, sagte sie. Man suche nun einen Nachfolger.

Anzeige

2017 als Duo bei Stadtwerken Neumünster angetreten

Junker und Schmelzle waren im Januar 2017 gemeinsam als neues Geschäftsführer-Duo angetreten. Bald mussten sie erkennen, dass es bei dem städtischen Unternehmen mehrere Baustellen gibt, die in 2017 zu einem Millionenverlust führten (und wohl auch in 2018 geführt haben).

Junker und Schmelzle starteten ein Sanierungsprogramm, trennten sich von mehreren Abteilungsleitern, agierten dabei aber nicht immer glücklich. Thomas Junker hat gegen seine Abberufung geklagt und dabei ein paar Pfeile gegen den Aufsichtsrat abgeschossen.

Stadtwerke Neumünster kommen seit Monaten nicht zur Ruhe

Lesen Sie auch:

SWN: Kanzlei soll Vorwürfe aufklären

Zu Weihnachten gab es Marzipan

Geschäftsführer klagt gegen Stadtwerke

Stadtwerke feuern Vorstand Thomas Junker

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Neumünster.

22.03.2019
Susanne Wittorf 22.03.2019
Thorsten Geil 21.03.2019