Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Sternsinger im Briefformat
Lokales Neumünster

Corona in Neumünster: Sternsinger im Briefformat

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 06.01.2021
Von Thorsten Geil
Die Sternsinger schicken ihre Grüße in diesem Jahr mit der Post. Quelle: Julia Weldemann
Anzeige
Neumünster

Die Adventszeit haben 32 Kinder und Jugendliche der katholischen Gemeinde genutzt und persönliche Sternsingerbriefe geschrieben. Sie erzählen von sich,  wie lange sie schon Sternsinger sind, welches Lied sie am liebsten singen und was sie den Menschen wünschen, denen sie schreiben.

Diese Briefe sind nun auf den Postweg gegangen und kommen hoffentlich am 6. Januar bei den Menschen in Neumünster an. Die jüngste Sternsingerin ist gerade mal drei Jahre alt, und auch die ältesten mit ihren 19 Jahren haben liebevolle Briefe geschrieben.

Der Newsletter der Holsteiner Zeitung

Alles Wichtige aus Rendsburg-Eckernförde und Neumünster. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

132 Briefe verlassen das Pfarrhaus in Neumünster

Insgesamt verlassen in diesen Tagen 132 Briefe das Pfarrhaus in Neumünster. In dem Brief sind neben dem persönlichen Text der Sternsinger auch noch ein oder mehrere Türsegen zum Selbstaufkleben und Spendentüten für das Kindermissionswerk.

Das braucht auch in diesem Jahr die finanzielle Unterstützung. Die Briefe gehen auch an die Stadtpräsidentin und den Oberbürgermeister, das Krankenhaus, die Zeitungen, die Bahnhofsmission und Kitas. "Alle, die wir in den letzten
Jahren auf unserem Gang durch die Stadt besucht haben, können sich auf einen
Sternsingerbrief freuen. Gottes Segen kommt auf liebevollen kontaktlosen Wegen - auch 2021!", teilt die Kirchengemeinde mit.

Thorsten Geil 06.01.2021
Corona in Neumünster - FEK: Verhaltenes Interesse an Impfung
Thorsten Geil 05.01.2021
Paul Wagner 05.01.2021