Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Sportangebote für Krebspatienten am FEK
Lokales Neumünster Sportangebote für Krebspatienten am FEK
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:01 04.02.2020
Von Susanne Wittorf
Großzügige Spender für die Sportkrebsgruppe im FEK. Vertreter der Service-Clubs nehmen das Therapiezentrum in Augenschein (von links): Koordinatorin Dorothea Behrendt, Kerstin Hain (Rotary), Ivo Heer (FEK), Stefan Mahlmann (FEK), Julia Jochum-Iwersen (Ladies Circle 13), Ute Harbeck (FEK), Maren Andresen (Lions Club Neumünster-Holsten), Marten Lehmann (Round Table 67) und Dirk Iwersen (Rotary Neumünster-Vicelin). Quelle: Susanne Wittorf
Anzeige
Neumünster

Nur die Kostenträger spielen bisher nicht mit. Mit einer Spende von 6000 Euro sichern nun fünf Neumünsteraner Service-Clubs die Finanzierung der laufenden Kosten. Am Montagabend präsentierten Ivo Heer, Stefan Mahlmann und Ute Harbeck vom FEK das Sport-Projekt vor den Club-Präsidenten Julia Jochum-Iwersen vom Ladies Circle, Maren Andresen vom Lions Club Neumünster-Holsten, Kerstin Hain von Rotary, Dirk Iwersen von Rotary Neumünster-Vicelin, vor dem Vizepräsidenten vom Round Table 67, Marten Lehmann, und der Club-Koordinatorin Dorothea Behrendt.

FEK verfolgt ganzheitlichen Therapieansatz

„Das FEK verfolgt einen ganzheitlichen Therapieansatz mit vielen Unterstützungsangeboten“, betonte Ivo Heer. Neben der Psychoonkologie, einer Ernährungs- und Sozialmedizinischen Beratung sowie der Vermittlung an Selbsthilfegruppen gehören Sport- und Bewegungsangebote zum Beratungs-Portfolio. „Wir kontaktieren unsere Patienten während ihres stationären Aufenthaltes oder im Rahmen der medikamentösen Therapie, um ihnen unsere Angebote näher zu bringen“, erklärte der ärztliche Direktor.

Anzeige

Sport senkt das Rückfallrisiko nach überstandener Krebserkrankung

„Körperliche Aktivitäten haben einen wesentlichen Einfluss auf den Verlauf von Krebserkrankungen“, sagte Stefan Mahlmann. „Laut wissenschaftlicher Studien weiß man heute, dass sportliche Betätigungen das Risiko einer Neuerkrankung und das Rückfallrisiko nach überstandener Krebserkrankung senken“, erläuterte der Chefarzt. Außerdem erleichterten sportliche Aktivitäten während der Therapie den Umgang mit der meist kräftezehrenden Behandlung.

„Sie wird schlicht besser vertragen“, sagte er. Ein weiterer Aspekt sei der Austausch unter den Betroffenen beim gemeinsamen Sport. „Er führt bei vielen Patienten zur Stärkung des Selbstwertgefühls.“ Bedauerlicherweise seien all diese positiven Effekte bei den Kostenträgern noch nicht angekommen. „Wir sind Ihnen deshalb sehr dankbar, dass Sie mit Ihrer Spende das tägliche Sportangebot für unsere Krebspatienten ermöglichen“, wandte er sich an die Vertreter der Service-Clubs.

Mehr aus Neumünster lesen Sie hier.

Gesunde Füße sind ihr Spezialgebiet, Kultur ihre Leidenschaft. Tagsüber führt Kirsten Graßmay mit ihren Eltern das Unternehmen Stüben Fuß & Schuh in Neumünster, in ihrer Freizeit widmet sie sich den schönen Künsten. Zum 125-jährigen Firmenjubiläum hat sie nun Kultur im Schuhregal ins Leben gerufen.

Susanne Wittorf 04.02.2020

Es ist der Albtraum eines jeden Autofahrers: Unbekannte haben von einer Brücke über die Autobahn 7 bei Neumünster einen Stein oder einen ähnlichen Gegenstand auf ein Auto geworfen. Das Objekt schlug auf der Windschutzscheibe eines Ford Fiesta ein. Verletzt wurde offenbar niemand.

Thorsten Geil 04.02.2020

„Wer hätte damit gerechnet?“, fragt Chefcoach Marco Frauenstein vom Fußball-Landesligaaufsteiger SV Tungendorf, nachdem sein Team mit 27 Punkten auf Tabellenplatz acht in die Winterpause eingelaufen ist. „Wir haben uns schnell an die Liga gewöhnt und angepasst“, verrät SVT-Kapitän Andreas Stölting.

Andrè Haase 04.02.2020