Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Die Zukunft ist vorerst gesichert
Lokales Neumünster Die Zukunft ist vorerst gesichert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 05.04.2018
Von Sabine Nitschke
Foto: Danijela Pivasevic-Tenne, hier mit der Keramikhimmel-Installation von Ewa Wesselowskaja, initiierte das Projekt Ceramic Artists in Change in der Stadttöpferei.
Danijela Pivasevic-Tenne, hier mit der Keramikhimmel-Installation von Ewa Wesselowskaja, initiierte das Projekt Ceramic Artists in Change in der Stadttöpferei. Quelle: Sabine Nitschke
Anzeige
Neumünster

Diesem einmaligen städtischen Zuschuss stimmte die Ratsversammlung auf Antrag der CDU-Fraktion zu. „Sie ist ja nun auch wirklich international anerkannt“, attestierte CDU-Ratsherr Wolf-Werner Haake der Einrichtung im Fürsthof.

Verschiedene Projekte über die Jahre

In den ersten Jahrzehnten hatte die Stadt bei diesem bundesweit einmaligen Projekt jungen Keramikern nach Studienabschluss Werkstatt und Atelier per Stipendium zur Verfügung gestellt, um den Start in die Selbstständigkeit zu erleichtern. Die letzte Stadttöpferin Danijela Pivasevic-Tenner kreierte dann das neue Projekt Ceramic Artists in Change: Nach einem international ausgeschriebenen Wettbewerb arbeiten jeweils zwei Künstler jeweils einen Monat lang in einer Ateliergemeinschaft in Neumünster.

"Weicher Standortfaktor" soll erhalten bleiben

Die CDU wollte jetzt mit ihrem Antrag die Fortsetzung des Projektes würdigen und den Fortbestand des kulturellen „weichen Standortfaktors“ sichern.

Sabine Nitschke 04.04.2018
Frida Kammerer 04.04.2018
Sabine Nitschke 03.04.2018