Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Die tägliche Startrampe für sozial Bedürftige
Lokales Neumünster Die tägliche Startrampe für sozial Bedürftige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 16.06.2009
Neumünster

Es muss ein ganz besonderes Restaurant sein, in dem rund 19000 Mahlzeiten pro Jahr ausgegeben werden. Wer das gastliche Haus in der Bahnhofstraße 44 betritt, dem wird zu allererst auffallen, wie gemütlich und sauber es ist, wie lecker es aus der Küche duftet. Frühstück und Mittagessen sind hier kostenlos, inklusive jeweils zweier Getränke. Wer möchte und kann, spendet etwas dafür.

Die Gäste sind Bedürftige überwiegend aus Neumünster - unter ihnen zahlreiche Kinder. „Diese Menge an Speisen haben wir im vergangenen Jahr komplett aus Spenden bereitet. Wir mussten nur 2000 Euro zusteuern“, freut sich der Leiter Andreas Böhm (45). Komplett aus Spenden finanziere sich das Haus mit all seinen Angeboten, Träger ist der „Verein für Missionarische Sozialarbeit der Evangelischen Allianz Neumünster“. Doch das ist nicht der Grund, wieso Gott für den gelernten Krankenpfleger und Theologen Böhm und seine drei hauptamtlichen und rund 30 ehrenamtlichen Helfer eine Rolle spielt. Dahinter steht die Überzeugung, dass Teilen reich macht. „Wir verstehen unseren Dienst als Hilfe zur Selbsthilfe“, betont Böhm. Das Caf Jerusalem biete jedem Menschen eine Plattform, seine Sorgen los zu werden. „Jeden Tag sind Mitarbeiter da, die wissen, was im richtigen Augenblick zu tun ist.“ Gegen kleine Spenden gebe es als erste Hilfe Tüten voller Lebensmittel. „Wir schicken niemanden weg.“

Deutlich zurück gegangen sei jedoch seit Jahresbeginn das Spendenaufkommen. „Während wir in guten Zeiten 12000 Euro pro Monat bekamen, sind es jetzt 6000 bis 8000 Euro, manchmal sogar 5000 Euro.“ Wie lange hält das so ein kleiner Verein durch? „Ich weiß es nicht. Wir haben noch kleine Reserven und vertrauen auf Gott“, sagt Böhm.

Die vergangenen Wochen haben der Leiter und seine Mitarbeiter genutzt, den neuen „Jerusalëmmer“ zu gestalten. „Das Ergebnis finden wir optisch ansprechender, nicht so textlastig, sondern mit viel Freiraum und guten Fotos. Unsere Jubiläumsausgabe ist dafür beispielhaft.“

Dabei wird es nicht bleiben: Am Sonnabend, 11. Juli, feiert das Caf zum Jahresfest besonders sein 15-jähriges Bestehen. „Der Parkplatz hinter dem Caf ist bereits reserviert.“

www.cafe-jerusalem.org

Nun ist endgültig Schluss. Peter Zimprich geht nicht mehr zur Schule. Noch vergangene Woche war der Lehrer mit seiner Klasse in Prag, obwohl er schon Ende Januar von der Walther-Lehmkuhl-Schule in Neumünster verabschiedet wurde.

16.06.2009

12500 Quadratmeter - so groß sind die fünf Holstenhallen. Hinzu kommen unter dem Dach der Hallenbetriebe Neumünster der 480 Quadratmeter große Festsaal und die 300 Quadratmeter große Passage in der Stadthalle.

15.06.2009

Einmal die Stadt nach Stichworten wie „typisch Neumünster“ oder „märchenhaft“ zu durchstreifen, eröffnet oft neue Perspektiven. Die Teilnehmer der VHS-Fotorallye sind diesen Weg gegangen - und machten dabei aus zuvor unbeachteten Motiven aussagenstarke Bilder.

15.06.2009