Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Edeka baut Riesenlager an der A 7
Lokales Neumünster Edeka baut Riesenlager an der A 7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 15.03.2018
Von Thorsten Geil
Im Gewerbegebiet Eichhof direkt neben Henry Kruse soll das neue Lager von Edeka entstehen. Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

Auf der Freifläche entlang der Landesstraße, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Neubau von Henry Kruse, soll ein Lager mit Obst- und Gemüsebereich und Leergutlager entstehen. Am jetzigen Edeka-Standort (Baujahr 1969) an der Gadelander Straße im Industriegebiet Süd von Neumünster kann Edeka sich nicht mehr erweitern. Ganz offensichtlich soll der Standort aber erhalten bleiben und modernisiert werden: Dort werden laut Mitteilung von Edeka die alten Frischdienstflächen dem sogenannten „Trockensortiment“ zugeschlagen.

An der Gadelander Straße sind derzeit in Lager und Verwaltung bei Edeka rund 170 Mitarbeiter beschäftigt. „Perspektivisch könnten es am neuen Standort 200 werden“, teilte Edeka mit. Offenbar sind die Stadtverwaltung Neumünster und Edeka sich über den Kauf des etwa 24 Hektar großen Grundstücks einig geworden. Die Ratsversammlung muss einem Kaufvertrag allerdings noch zustimmen. Voraussichtlich wird Oberbürgermeister Olaf Tauras das Thema auf die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung am 27. März setzen. Wenn dieses Geschäft abgewickelt ist, wäre das neue Gewerbegebiet bis auf wenige kleinere Grundstücke auch ausverkauft.

Anzeige

Olaf Tauras zeigte sich zufrieden: „Edeka Nord ist einer der größten Arbeitgeber in Neumünster und in der Region. Diesem wichtigen Unternehmen hier Wachstumsmöglichkeiten zu eröffnen und damit gleichzeitig neue Arbeitsplätze zu gewinnen, war mir ein großes Anliegen.“ Deshalb sei er sehr froh darüber, dass Edeka „sich nach vielen Gesprächen an meinem Tisch zu diesem großen Schritt entschieden hat“. Neumünster werde dadurch als der Logistikstandort in Schleswig-Holstein weiter gestärkt.

Sabine Nitschke 14.03.2018
14.03.2018
Thorsten Geil 14.03.2018