Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Überhangmandat für Eickhoff-Weber
Lokales Neumünster Überhangmandat für Eickhoff-Weber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 08.05.2017
Von Sabine Nitschke
Kirsten Eickhoff-Weber, hier mit Sohn Paul Weber (links) und Ratsherr Axel Westphal, rückt nun doch noch per Überhangmandat in den Landtag ein. Quelle: Sabine Nitschke
Neumünster

"Schon am Sonntagabend hatte sich angedeutet, dass es um ein Übergangmandat ging, das ausgeglichen werden musste. Die Frage war nur, wer es bekommt", berichtete die 56-jährige Ingenieurin der Landespflege am Montag. 2012 hatte sie als Neuling der CDU den Wahlkreis um Haaresbreite abgeknöpft, auch diesmal wurde es eng: Eickhoff erzielte 35,4 Prozent bei den Erststimmen, Christdemoktrat Wolf Rüdiger Fehrs, der erstmals für das Landesparlament antrat, 35,9. Bei den Zweitstimmen lag die CDU mit 29,2 Prozent knapp vor der SPD mit 28,2.

Die Gründe für den Verlust des Wahlkreises will die SPD am Montagabend im Kreisvorstand erörtern. Die Sondierung der Satdtteilergebnisse soll zeigen, wo es gehapert haben könnte. Eickhoff-Weber ist überzeugt: "Wir haben einen hoch engagierten Wahlkpampf geführt und hatten die richtigen Themen. Aber letztlich sei man im Wahlkreis nicht unabhängig vom Landestrend.

Besorgt zeigten sich Eickhoff-Weber und Fehrs angesichts des Ergebnisses der AfD, die in Neumünster mit 7,3 Prozent bei den Erst- und 7,7 bei den Zweitstimmen deutlich über dem Landesergebnis (5,9) lag. "Viele Menschen leben in Neumünster in Not und Sorge, da muss Politik ansetzen", sagte die SPD-Frau. Fehrs setzt auf eine Änderung des Kommunalwahrgesetzes mit Vier-Prozent-Hürde und einem anderen Zählverfahren.

Fehrs, mit seinem Ergebnis "hoch zufrieden", will abwarten, wie der Landesvorstand über seine künftigen Aufgaben und Fachgebiete in der Landtagsfraktion entscheidet. Fest steht für ihn, dass er seine bisherigen Ämter in Neumünster als Mitglied der Ratsfraktion, im Hauptausschuss und als Vorsitzender im Aufsichtsrat der Stadtwerke nicht aufgeben wird.

Mit einem Aktionstag startete am vergangenen Sonnabend auf dem Kleinflecken die mehrwöchige Kampagne „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima.

07.05.2017

Vier Nachwuchskünstler haben die Gelegenheit genutzt, bei der Aktion „Offene Bühne“ der Musikschule Neumünster im Caspar-von-Saldern-Haus ihre Künste einem Publikum zu präsentieren. Wer nun glaubt, dass nur Musiker zugelassen waren, der täuscht sich.

Karsten Leng 06.05.2017

Aus der Museumsnacht ist die Kultournacht geworden, die Spielregeln sind die gleichen geblieben. Am Sonnabend, 20. Mai, bietet Neumünster Kultur pur. Von 18 bis 24 Uhr gibt es an 18 Stationen (Eintritt einmalig 5 Euro) Ausstellungen, Führungen, kreative Angebote, oft auch Snacks und Musik.

Anja Rüstmann 05.05.2017