Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Eigene Mode auf dem Laufsteg
Lokales Neumünster Eigene Mode auf dem Laufsteg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 16.07.2015
Von Sabine Nitschke
Präsentierten stolz ihre Workshop-Ergebnisse: Laura (10 von links)), Laura (9), Leyni (9), Gamze (11), Angelina (9) und Leyla (11) mit Hilal Künden (unten links) und Betreuerin Malena. Quelle: Sabine Nitschke
Neumünster

Es war die achte Koproduktion von Tuch + Technik und dem Projekthaus an der Wasbeker Straße im Rahmen der Reihe „Museobil-Box“, einer Initiative des Bundesverbandes Museumspädagogik. „Die fördert das Bundesbildungsministerium aus dem Projekttopf Kultur macht stark, deshalb ist sie für die Teilnehmer auch kostenlos“, erklärte Museumspädagogin Karin Ruhmöller. Antje Leimbach vom Projekthaus ergänzte: „Das ist für unsere Klientel nicht unwichtig.“

 Feine Nähte, mehrere Lagen Stoff, ungewöhnliche Materialien: Das macht die künstlerischen Quilts aus, der derzeit in der Sonderausstellung European Art Quilts VIII im Museum gezeigt werden. Von diesen Kunstwerken inspiriert sollten die Mädels, zwischen neun und elf Jahren alt, eigene Mode-Ideen oder eben Kunst entwerfen und umsetzen bei den wöchentlichen Treffen im Projekthaus.

 Unterstützung erfuhren sie dabei von der 22-jährigen Hilal Künden, die nicht nur gelernte Änderungsschneiderin ist, sondern auch eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin und zur sozialpädagogischen Assistentin absolviert hat. Als Materialien dienten Filze und überwiegend T-Shirtstoffe aus Baumwolle. „Love“ prangte in blauen Lettern auf dem grauen Kurz-Shirt von Leyni (9), das mit gelben Sternen verziert war.

 Besagte vier Buchstaben hatte Laura (10) in glitzernden Pailletten auf eine schwarzen Umhängetasche gestickt, während Gamze sich hingebungsvoll an eine Stoff-Collage gewagt hatte. Am Donnerstag um 15.30 Uhr schlug dann die heiß ersehnte Stunde im Museum Tuch + Technik. Zu peppiger Musik aus dem Ghettoblaster trugen die Mädels ihre Mode und Kunst über den Catwalk, mal solo, mal zu zweit, mit Drehung und Ausfallschritt.

 Die Smartphones der stolzen Mütter blitzten mit den Kameras vom Museums-Pädagogin Ruhmöller und Antje Leimbach um die Wette. Nach dem starken Auftritt gab’s Kuchen und Saft für alle.

Die Planungen für eine neue Schwimmhalle für das Bad am Stadtwald haben begonnen. Der Neubau soll die Traglufthalle ersetzten. Die Stadtwerke hatten auf eine Zusage der Ratsversammlung gewartet, um das Projekt zu starten.

15.07.2015
Neumünster 85 bis 160 Euro pro Quadratmeter Neumünsters Grundstücke sind gefragt

„Der Grundstücksmarkt hat eine gute Entwicklung genommen für Neumünster“, steht für Oberbürgermeister Olaf Tauras fest, nachdem der Gutachterausschuss den Grundstücksmarktbericht 2014 vorgelegt hat. Zwar wurden mit 634 beurkundeten Kaufverträgen 20 Prozent weniger abgeschlossen als im Jahr zuvor, aber mit fast 94 Millionen Euro dennoch ein um 808000 Euro höherer Umsatz erzielt.

Sabine Nitschke 14.07.2015
Neumünster Flüchtlinge beim Sommerfest Kulinarisches Dankeschön

Eman Maghadam flüchtete vor einem Jahr aus dem Iran. In der Landesunterkunft für Asylsuchende in der ehemaligen Scholtz-Kaserne in Neumünster fand er seine erste Bleibe in Deutschland. Im nahen Gemeindezentrum der Bonhoeffer-Kirchengemeinde fand er Hilfe und Betreuung im Café-vis-à-vis.

Karsten Leng 13.07.2015