Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Ein besonders emotionaler Rundflug
Lokales Neumünster Ein besonders emotionaler Rundflug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 18.08.2019
Von Thorsten Geil
„Das war toll“: Dennis und Leon Tyler Jahnecke waren mit Petra Runge im Hubschrauber unterwegs. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

Der Ansturm auf das zweitägige Flugplatzfest hängt ähnlich stark vom Wetter ab wie der auf ein Freibad. „Im vergangenen Jahr hatten wir am Sonnabend bei Dauerregen 200 Besucher, und am Sonntag kamen bei strahlendem Sonnenschein 10.000 Leute“, sagte Wolfgang Meyer-Haack, Vorsitzender des Flugsportclubs Neumünster (FSCN).

Nun kamen am Sonnabend etwa 3000 Besucher. Der Doppeldecker Antonov war mit seinen Rundflügen fast ausgelastet, und auch viele andere Maschinen konnten starten und ihren Gästen die Stadt von oben zeigen.

Zeitweilig war der Hubschrauber im Dauereinsatz

Am Sonntag war der Besuch zunächst etwas schwächer, aber hin und wieder kamen die Maschinen auch in die Luft. Neben der riesigen Antonov hob auch ein Hubschrauber von KMN Koopmann Helicopter aus dem Kreis Steinburg regelmäßig zu Rundflügen ab, und die Firma Canair war mit zwei kleineren Propellermaschinen am Start.

Am Nachmittag stiegen die Wolken dann weiter auf, und zeitweilig kam sogar die Sonne durch. Dann füllte sich der Flugplatz schlagartig mit Besuchern, und der Flugbetrieb startete voll durch. Auch weitere Maschinen von befreundeten Flugsportlern kamen spontan vorbei. Die Antonov und der Hubschrauber waren quasi im Dauereinsatz.

Petra Runge spendierte Leon den Rundflug

Einen ganz besonders emotionalen Rundflug erlebten Petra Runge und ihr kleiner Nachbar Leon Tyler Jahnecke: Sie spendierte dem Vierjährigen einen Hubschrauber-Rundflug, und die beiden gingen zusammen mit Leons Vater Dennis in die Luft.

Anschließend war Petra Runge nahezu von Emotionen übermannt. Es war bereits ihr zweiter Hubschrauberflug. „Mein Mann war Fluggerätemechaniker bei der Bundeswehr und hat Hubschrauber gewartet. Einmal sind wir zusammen mitgeflogen, das war ein unvergessliches Erlebnis“, berichtete sie.

"Ich habe mich meinem Mann sehr nah gefühlt"

Nach dem Tod ihres Mannes vor drei Jahren zog sie in den Stadtteil Ruthenberg und lernte die Jahneckes kennen. Der kleine Leon ist ihr sehr ans Herz gewachsen. Petra Runge: „Ich wollte Leon dieses Erlebnis zum fünften Geburtstag schenken, auch wenn der erst in ein paar Tagen ist. Der Flug war wunderschön. Ich habe mich da oben im Himmel meinem Mann sehr nah gefühlt.“

Immer informiert: Nachrichten aus Neumünster

Beim Flugplatzfest des Flugsportclubs Neumünster gab es am Wochenende viel Programm auf dem Boden und in der Luft.

Viele Besitzer alter Autos scheuen den Regen, weil sie ihre Oldtimer nach jeder Fahrt putzen und in die Garage stellen. Darum war die Resonanz am Sonntag beim Oldtimer-Treffen in Neumünster eher übersichtlich. Aber wer gekommen war, fand auch im Regen viele Gesprächspartner für "Benzingespräche".

Thorsten Geil 18.08.2019
Neumünster Niederdeutsches Theater - Volles Programm bei der NBN

Die Niederdeutsche Bühne Neumünster (NBN) hat in der vergangenen Saison bei Eigen- und Gastveranstaltungen rund 13500 Zuschauer begrüßt. Insgesamt waren es 97 Aufführungen bei sieben eigenen Inszenierungen und einer Weihnachtslesung an drei Nachmittagen. Dazu kamen zwei Gastspiele im Studio-Theater.

Thorsten Geil 17.08.2019

Am Freitag, 23. August, lädt der Jazz-Club Neumünster um 20 Uhr zum ersten Konzert des Herbstprogramms ein. Alte Bekannte, die aber schon lange nicht mehr in Neumünster waren, werden zeigen, was traditioneller Jazz kann. Iris & Friends spielen im "Schillers" an der Schillerstraße 32 auf.

Thorsten Geil 17.08.2019