Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Warnung der Polizei: Einfelder See bitte nicht betreten
Lokales Neumünster

Einfelder See in Neumünster nicht betreten: Eis ist noch nicht dick genug

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:29 02.02.2021
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Die Polizei warnt eindrücklich davor, die Eisfläche auf dem Einfelder See in Neumünster zu betreten.
Die Polizei warnt eindrücklich davor, die Eisfläche auf dem Einfelder See in Neumünster zu betreten. Quelle: Karsten Leng (Archiv)
Anzeige
Neumünster

Es ist verlockend, aber gefährlich: Mehrere kleine Gruppen haben am Montag das noch sehr dünne Eis des Einfelder Sees in Neumünster betreten. Die Polizei musste deshalb das Gespräch mit Spaziergängern suchen.

Die Eistouristen seien oftmals der Meinung gewesen, dass der Einfelder See sehr flach sei und somit ungefährlich. In den meisten Fällen handelte es sich nach Polizeiangaben um Familien. Nach dem Gespräch über die Gefahren zeigten sie sich einsichtig.

Lesen Sie auch: Die schönsten Rodelplätze der Region rund um Kiel 

Die Polizei Neumünster warnt eindringlich davor, die noch sehr dünnen Eisflächen der Seen zu betreten. Auch wenn es sich bei dem Einfelder See um einen relativ flachen See handelt, ist dieser trotzdem an seiner tiefsten Stelle 8,20 m tief.

Auch Kiel sprach eine Warnung vor Betreten der Eisflächena aus

Die Stadt Kiel hatte bereits am Freitag davor gewarnt, Eisflächen auf Rückhaltebecken zu betreten. Das Eis wirke teilweise stabil, sei aber noch zu dünn. Das liege am unter anderem am Zufluss von Niederschlag und Streusalz.

Thorsten Geil 02.02.2021
Parteigericht angerufen - Riesenärger bei der CDU
Thorsten Geil 02.02.2021
Bahnhof Neumünster - Schwarzfahrer kam ins Gefängnis
Thorsten Geil 01.02.2021