Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Elevinnen waren „sehr erfolgreich“
Lokales Neumünster Elevinnen waren „sehr erfolgreich“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 02.02.2015
Von Sabine Nitschke
Den ersten Schritt zur professionellen Ausbildung meisterten Katharina Schütt (von links), Lara Kollster, Anna-Lisa Heesch, Johanna Schwarz, Liv Kristin Voß und Emma-Linette Schweiger. Quelle: Tavormina
Neumünster

Intermediate Foundation heißt in der Fachsprache diese erste professionelle Ausbildungsstufe, deren Prüfungsergebnissen die sechs jungen Damen zwischen zwölf und 14 Jahren geradezu entgegen fieberten. Examiniert hatte Meritxell Paradell, Ballettprüferin der Royal Academy, in Bereichen wie Barre Exercise (Übungen an der Stange), Port de Bras (Armpositionen), Pirouetten, Spitzentanz und einer Solovariation.

 „Es handelt sich um das erste von fünf Examen im Rahmen des weltweit anerkannten Berufsausbildungslehrplanes und bildet den Einstig in das professionelle Studium für Bühnentänzer und Ballettpädagogen“, erläuterte Imke Tavormina. Im Rahmen dieses Lehrplans werden Technik, Kraft und Ausdruck zu einem hohen Niveau entwickelt, so dass die Anforderungen verschiedener Tanzstile erfüllt werden können.

 „Nur hoch motivierte, sehr begabte Elevinnen mit entsprechenden körperlichen und psychischen Voraussetzungen sind in der Lage, diese Profi-Prüfungen zur Bühnentänzerin abzulegen“, attestierte die Instituts-Chefin. Seit acht Jahren sind die „Mädels“ dabei, hatten sich zuletzt mit dreimal 90 Minuten Unterricht pro Woche vorbereitet. Lohn der Mühe: „Auszeichnung“ für Katharina Schütt, Lara Kollster, Johanna Schwarz, Liv Kristin Voß, Emma-Linette Schweiger, „Lobenswert“ für Anna-Lisa Heesch – und ein schöner Erfolg für die Schule zum 25-jährigen Bestehen am 1. Februar 2015.