Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Gedenken für die Opfer am Rathaus
Lokales Neumünster Gedenken für die Opfer am Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 20.02.2020
Von Thorsten Geil
Im Innenhof des Rathauses soll der Opfer von Hanau gedacht werden. An dem Mahnmal liegen noch die Kränze vom Holocaust-Gedenktag am 27. Januar. Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

Die Lenkungsgruppe des RTTD und seine gut 30 Mitglieds-Organisationen rufen die Neumünsteraner auf, sich vor dem Rathaus an der Gedenkwand für die Opfer von Gewaltherrschaft zu versammeln.

"Feiger rassistischer Anschlag"

Es gehe um ein „Zeichen der Empörung über den feigen rassistischen Anschlag von Hanau, die Verbundenheit mit den Opfern und ihren Familien und der Entschlossenheit, gegen die Täter und Schreibtischtäter, gegen Rassismus, Hass und faschistische Gewalt in jeder Form aufzustehen und sie zu bekämpfen", heißt es in dem Aufruf. Der wurde erst am Donnerstagabend verteilt.

Anzeige

"Auch in Neumünster ist das sichtbar"

"Wir wollen trauern, gedenken, solidarisch sein und uns versichern, dass wir gemeinsam widerstehen werden, dem was da in Erfurt, in Halle und in Hanau, aber auch hier in Neumünster sichtbar wird", schreibt Christof Ostheimer von der Lenkungsgruppe. Der Oberbürgermeister, die Stadtpräsidentin, Vertreter der Türkischen Gemeinde und des Forums der Vielfalt würden gebeten, auf der Kundgebung zu sprechen.

Die Kränze sind noch frisch

An der Gedenkwand sind noch die Kränze zu sehen, die dort erst am 27. Januar niedergelegt wurden - dem Holocaust-Gedenktag.

Mehr aus der Region Neumünster lesen Sie hier.

Susanne Wittorf 20.02.2020
Kunst von Flüchtlingen - Das Schweigen durchbrechen
Susanne Wittorf 20.02.2020
Thorsten Geil 20.02.2020