Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster "Das ist doch vollkommener Quatsch!"
Lokales Neumünster "Das ist doch vollkommener Quatsch!"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 27.03.2019
Von Thorsten Geil
Großflecken Neumünster: Am Dienstag soll die Entscheidung fallen. Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

In einer Rats-Sondersitzung im November hatten sich die Befürworter einer gemäßigten Überarbeitung des Platzes durchgesetzt. Mit 22:19 Stimmen war es am Ende recht knapp.

Der Oberbürgermeister legt der Ratsversammlung am 2. April eine präzisierte Planung vor und möchte die Entscheidung zurückdrehen. Er will aus pragmatischen und aus Kostengründen auf den breiten Boulevard auf der Rathausseite verzichten und auf der großen Platzfläche das Pflaster nicht neu verlegen lassen.

Anzeige

Großflecken Neumünster: Wird der Einzelhandel in der City zerstört?

Tauras sagte im Ausschuss, er sorge sich wegen der langen Bauzeit von mehreren Jahren um den Einzelhandel in der Innenstadt. Da mittlerweile bekannt sei, dass das Karstadt-Kaufhaus möglicherweise schon ab 2020 abgerissen werde, werde zu lange auf dem Großflecken gebaut: "Was nützt uns dann noch ein guter Großflecken, wenn der Einzelhandel in der City zerstört sein wird?"

Die Vertreter von SPD, Grünen und FDP hielten dem Oberbürgermeister im Hauptausschuss erneut vor, er missachte den Ratsbeschluss. Reinhard Ruge (FDP): "Welcher Teufel hat die Verwaltung geritten, uns so eine Vorlage vorzulegen?" Volker Andresen (SPD): "Die reine Bauzeit sind 18 Monate. Wir machen das doch abschnittsweise." Jürgen Joost (LKR): "Das soll das Ende des Einzelhandels sein? Das ist doch vollkommener Quatsch!"

SPD, Grüne und FDP (6 Stimmen) bremsten in der Abstimmung den OB aus, die CDU und der Linke (5) stimmten ihm zu. Die Ratsversammlung muss am Dienstag entscheiden.

Lesen Sie auch: Alle Nachrichten aus Neumünster.

Thorsten Geil 27.03.2019
Thorsten Geil 26.03.2019
Jan-Phillip Wottge 26.03.2019