Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Gewaltiger Chor mit 3500 Sängern
Lokales Neumünster Gewaltiger Chor mit 3500 Sängern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 06.02.2019
So freudig wie der Gospelchor Pahlen werden sich die Sänger beim Mitsingkonzert des NDR in der Holstenhalle fühlen. Quelle: bk
Neumünster

Bis 22 Uhr ist der Singabend für den wohl größten Gemeinschaftschor im Land geplant. In der Holstenhalle hat der Sender Platz für die sagenhafte Menge von 3500 Sängerinnen und Sängern eingeplant.

Es gibt noch Karten auf der Gästeliste

Zwar waren die kostenlosen Tickets bereits nach wenigen Tagen vergeben. Eine Bewerbung auf einen Mitsingplatz lohnt sich jedoch weiterhin. Es gibt noch Karten, heißt es aus der Pressestelle des Rundfunksenders. Die Moderatoren Mandy Schmidt und Horst Hoof haben noch Platz auf ihrer Gästeliste. Eine Whatsapp-Anfrage genügt.

Chorleiter Niels Schröder mit im Boot

Für die richtige Stimmung beim gigantischen Gemeinschaftschor stehen die Profi-Moderatoren auf der Bühne. Sie haben sich Chorleiter Niels Schröder mit ins Boot geholt. Der Chorleiter, Arrangeur und Komponist hat bereits die Konzertreihe „Der Norden singt mit“ geleitet. Niels Schröder wird als Dirigent die tausenden Sänger vom ersten Ton über gemeinsames Proben bis zum fertigen Song trainieren und mit seiner Band die Singfreude zusätzlich ankurbeln.

Keine Vorkenntnisse erwartet

Vorkenntnisse und Gesangserfahrungen werden beim „Sing mit!“ nicht erwartet.
Vier Songs haben NDR-Hörer per Online-Abstimmung festgelegt. Aus dem Bereich „Alles 80er“ wird „Sweet Dreams“ von den Eurythmics erklingen, in der Kategorie Deutsch zum Mitsingen wurde der Peter-Maffay-Song „Über Sieben Brücken musst Du gehen“ gewählt, in der Kategorie „All time heroes“ der Queen-Klassiker „I want it all“ und als Kuschelballade „Leaving on a jetplane“ von John Denver.

Die App zur Anmeldung auf der Gästeliste kann auf der Internetseite www.ndr.de heruntergeladen werden.

Immer informiert: Mehr aus Neumünster lesen Sie hier.

Von König Beate

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Messerangriff im Rencks Park in Neumünster sucht die Polizei nach Zeugen. Ein 18 Jahre alter Bewohner in der Landesunterkunft im Haart hatte am Montagnachmittag angegeben, von zwei unbekannten Männern angegriffen worden zu sein.

05.02.2019

Die Fahrerin (51) eines Volvos wurde am Montag gegen 17 Uhr bei einem Unfall auf der Kreuzung Haart/Tizianstraße/Frankenstraße in Neumünster leicht verletzt. Sie musste ambulant behandelt werden.

05.02.2019

Eine nicht genehmigten Baumfällaktion an der Messeachse nah an der Rendsburger Straße führte bei der Stadt Neumünster zu einer Selbstanzeige. In der vergangenen Woche wurden elf gesunde Laubbäume gekappt. Die Stadt machte den Vorfall selbst bekannt und sicherte Ausgleichspflanzungen zu.

05.02.2019