Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Impfschutz im Fokus der Ärzte
Lokales Neumünster Impfschutz im Fokus der Ärzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 30.08.2018
Gemeinsam für mehr Impfschutz. Stefanie Esders vom Gesundheitsamt (v.l.), die Internistin Elke Feldmann, Kinderarzt Johannes Kandzora und die Gynäkologin Dorette Kinzel-Herwig werden den Besuchern im Infobus Rede und Antwort stehen. Quelle: Susanne Wittorf
Anzeige
Neumünster

„Unsere Kampagne wendet sich sowohl an Arztpraxen, als auch an die Bürger“, erklärte der stellvertretende MPN-Vorsitzende Johannes Kandzora jetzt im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung für Ärzte und Medizinische Fachangestellte im Hotel Prisma.

Am Infobus informieren

Während die 40 Teilnehmer neueste Errungenschaften aus der Wissenschaft, von der Bedeutung geimpften Praxispersonals, aktuelle Daten des Gesundheitsamtes Neumünster und von der Rückkehr „vergessener“ Infektionen wie Diphtherie und Kinderlähmung erfuhren, kann sich die Öffentlichkeit am Sonnabend, 1. September, in einem Infobus informieren. In der Zeit von 10 bis 15 Uhr werden vier MPN-Mitglieder, der Kinderarzt Johannes Kandzora, die Gynäkologin Dorette Kinzel-Herwig, die Internistin Elke Feldmann und Stefanie Esders vom Gesundheitsamt im Infobus auf dem nördlichen Großflecken (Höhe C&A) für Fragen und Informationen rund um das Thema Impfen zu Verfügung stehen.

Anzeige

Lebensretter Impfstoff

„Mit Ausnahme von sauberem Trinkwasser hat vermutlich kaum eine Maßnahme mehr Leben gerettet als die Impfstoffe“, sagte Kandzora. Gerade zu Beginn und am Ende des Lebens sei man besonders gefährdet durch Infektionen. „Wir haben unsere Informationskampagne auch deshalb in den Spätsommer gelegt, da die Influenza – die ‚echte‘ Grippe in den vor uns liegenden kalten Monaten besonders viele Opfer fordert“, sagte der Mediziner. In Deutschland erliegen jedes Jahr mehrere tausend, vor allem ältere Menschen der Infektion. „Dem wollen wir mit Aufklärung und einer höheren Durchimpfungsrate begegnen und so das Erkrankungsrisiko senken“, erklärte Johannes Kandzora.

Aktion läuft die ganze Woche

Neben dem Infobus am Sonnabend hat das MPN deshalb die erste Impfwoche in Neumünster initiiert. Von Montag, den 3. September bis Freitag, den 7. September beraten Neumünsteraner Ärzte ihre Patienten gezielt über den jeweils besten Impfschutz.

Von Susanne Wittorf

30.08.2018
30.08.2018
Sabine Nitschke 29.08.2018