Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Gute Leistungen in tollem Ambiente
Lokales Neumünster Gute Leistungen in tollem Ambiente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 23.06.2019
Von Susanne Wittorf
Schirmherrin Kirsten Bruhn und zwei ihrer zahlreichen Fans. Die neunjährige Bente vom Blau-Weiß Buchholz (links) und ihre Vereinskameradin Charlize (10) sind extra aus der Nordheide angereist. Quelle: Susanne Wittorf
Neumünster

Insgesamt 174 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet konnte der austragende PSV Union Neumünster im Bad im Stadtwald begrüßen.
Susann Tharra war einer von ihnen. „Bisher war es mir nie gelungen, meine Schwimmer für einen Wettkampf zu begeistern“, sagte die Trainerin vom Behindertensport Westküste (BSC). Tharra griff in die Trickkiste und lud die Schirmherrin des ISC, Kirsten Bruhn, im Frühjahr zu einer Trainingsstunde nach Dithmarschen ein. „Die Geschichte der mehrfachen Goldmedaillengewinnerin bei den Paralympics beeindruckte meine Schwimmer dermaßen, dass sie sich für den ISC anmeldeten“, erzählte Susan Tharra. Mächtig stolz über ihre Teilnahme stiegen Wiebke Petersen (17), Dario Gerdes (15) und Johannes Köhne (15) am Sonnabend aus dem Wasser.

Ein großes Geschenk für Flüchtlinge

Auch die neunjährige Bente und ihre Vereinskameradin Charlize (10) aus der Schwimmsparte des Blau-Weiß Buchholz waren begeistert, besonders, als sich Kirsten Bruhn mit ihnen unterhielt und dann ihr Buch signierte, während Bentes Vater die tolle Atmosphäre beim Schwimm-Cup lobte.
Wie wichtig das Miteinander behinderter und nicht behinderter Menschen sowie verschiedener Kulturen für das gegenseitige Verständnis ist, erfährt Nazir Al Makkawi fast täglich. „Beim Schwimmen zählen gemeinsame Freude am Wassersport und die erbrachten Leistungen“, sagte der Integrationslotse vom Landessportverband. Der ehemalige Schwimmtrainer der syrischen Nationalmannschaft flüchtete 2015 vor dem Krieg in seiner Heimat und ist heute als Trainer für den PSV im Einsatz. Am Sonnabend betreute er eine Gruppe Asylsuchender, die in der Erstaufnahmeeinrichtung am Haart leben. „Die Menschen erleben hautnah, dass sie beim Schwimm-Cup willkommen sind“, sagte Al Makkawi. Das sei ein großes Geschenk für die Flüchtlinge.

Überraschungsgast Daniel Günther

Seit geraumer Zeit trainiert er außerdem mit Kindern und Jugendlichen vom Verein Lichtblick. „Das therapeutische Bewegungsbecken ist längst Geschichte“, sagte der Schwimmtrainer. „Körper- und mehrfachbehinderte Menschen lieben das Tiefwasser ebenso wie Menschen ohne Behinderung.“
Welch große öffentliche Wertschätzung der ehrenamtlich organisierte Schwimmwettbewerb inzwischen erfährt, zeigte auch die Präsenz des stellvertretenden Stadtpräsidenten Bernd Delfs, des Behindertenbeauftragten Arno Jahner, der beiden Landtagsabgeordneten Wolf Rüdiger Fehrs und Kirsten Eickhoff-Weber sowie der Überraschungsbesuch von Daniel Günther. „Dass Sie die Wichtigkeit von Inklusion und Schwimmen in den Fokus der Öffentlichkeit rücken, verdient unser aller Hochachtung“, sagte der Ministerpräsident in seiner Begrüßungsrede.

Mehr aus Neumünster lesen Sie hier.

Hier sehen Sie mehr Bilder.
Neumünster Lütje Verkledung 2019 - Bunte Banner mit Kindernamen

Staunend blieben die Passanten in der Lütjenstraße stehen und blickten ungläubig gen Himmel. Andre Kramp, Wolfgang Kellotat und Martin Reinhardt, Mitglieder des Bürgernetzwerks Nähmaschine, zogen mit einem Baugerüst durch Neumünsters Fußgängerzone und hängten bunte Stoffbanner auf.

Susanne Wittorf 21.06.2019

Nach einem Unfall am Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr war die A7 zwischen Bordesholm und Neumünster-Nord auf einem der drei Fahrstreifen gesperrt. Ein Lkw übersah beim Wechseln vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen ein Auto. Dessen Fahrer wurde leicht verletzt.

21.06.2019

Als Wirtsleute verabschieden sich Elli und Volker Schneider Ende des Monats vom „Fürsthof“, doch ihr Kampf gegen ALS geht weiter. Am Sonnabend, den 29. Juni, laden die beiden Neumünsteraner zum „3. ALS Charity Konzert“.

Susanne Wittorf 21.06.2019