Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Noch Plätze frei für junge Talente
Lokales Neumünster Noch Plätze frei für junge Talente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 23.09.2019
Von Sven Detlefsen
Junge Musiker, wie bei diesem Orchesterkonzert in der IGS Brachenfeld, können beim städtischen Jugendmusikwettbewerb in Neumünster an den Start gehen. Quelle: Beate König/Acrhiv
Neumünster

Es kommt für jedes Instrument eine fachkundige und neutrale Jury zusammen, die auch jedem Teilnehmer nach dem Vortrag, wenn gewünscht, ein ausführliches Feedback gibt, versichern die Veranstalter von der städtischen Musikschule. Stilistisch gibt es von Klassik bis Rock keine Einschränkung, außer der, dass der Vortrag unplugged, also ohne elektrische Verstärkung sein muss. Auch die Besetzung ist frei, man kann also als Solist genauso gut teilnehmen wie als Ensemble (Band).

Die Teilnehmer können Preise und die Teilnahme an Konzerten gewinnen

Ein fester Bestandteil des Jugendmusikwettbewerbs ist seit über 20 Jahren auch der Feddern-Preis des Lions Club Neumünster, der jedes Jahr an besonders talentierte junge Musiker mit erhöhtem Förderbedarf vergeben wird. Der Wettbewerb findet am 16. November statt, die Preisträgerkonzerte am 23. und 24. November.

Anmeldungen gibt es in der Musikschule Neumünster und auf der Website www.musikschule-neumuenster.de

Nachrichten aus Neumünster

In der Fußball-Landesliga Holstein landete der VfR Neumünster einen glücklichen Last-Minute-Sieg gegen den SVE Comet Kiel, nachdem Jonas Kruse in der Nachspielzeit die Partie mit seinem Treffer zum 4:3 drehen konnte.

Andrè Haase 23.09.2019

Mit dem Ziel, ein autonomes Frauenhaus zu errichten, gründeten engagierte Frauen in Neumünster 1978 einen Trägerverein und mieteten einen Zufluchtsraum für Frauen an.

Susanne Wittorf 22.09.2019

Unter dem Motto „Zusammen leben – zusammen wachsen“ haben am Sonnabend rund 20 Gemeinschaften und Institutionen die Auftaktveranstaltung zur Interkulturellen Woche Neumünster vom 20. September bis zum 3. Oktober organisiert.

Susanne Wittorf 22.09.2019