Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster A7: Rechte Spur zeitweise gesperrt
Lokales Neumünster A7: Rechte Spur zeitweise gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 10.06.2019
Die ersten Fahrzeuge passierten im April 2019 den freigegebenen Lärmschutztunnel der A7 an der Abfahrt Stellingen. Quelle: Axel Heimken
Neumünster/Hamburg

Ein halbes Jahr nach der Freigabe der sechsspurigen A7 zwischen Bordesholm und Hamburg gibt es eine neue Baustelle an der Autobahn. Zwischen der Anschlussstelle Neumünster-Nord und der Landesgrenze Hamburg werden von Dienstag (9.00 Uhr) an Fernmeldekabel verlegt, teilte die Projektgesellschaft Deges mit.

Die Arbeiten sind mit Einschränkungen für den Verkehr in Richtung Hamburg verbunden.

Kabel für Notrufsäulen

An der Tagesbaustelle, die bis Oktober nach Süden wandert, müsse an Wochentagen entweder der Seitenstreifen oder auch die rechte Fahrspur gesperrt werden, hieß es. Zudem gebe es eine Geschwindigkeitsbegrenzung. Für den Berufsverkehr am Morgen und an Wochenenden sollen alle drei Fahrspuren frei bleiben.

Die Kabel sollen die Notrufsäulen an der Autobahn verbinden. Beim abschnittsweisen Ausbau der A7 hätten zwar Leerrohre verlegt, aber nicht die Kabel über die Gesamtdistanz eingezogen werden können, teilte die Deges weiter mit.

Von RND/dpa

Bald haben die Pennäler wieder jede Zeit zum Schmökern. Für alle Schüler der 3., 4., 5., 6., und 7. Klassen in Neumünster heißt es wieder: Mitmachen beim Ferienleseclub (FLC) und sich dafür in der Kinder und Jugendbücherei anmelden und mindestens ein Buch in den Sommerferien lesen.

Thorsten Geil 09.06.2019

Es fällt ihnen nicht leicht, aber nach 30 Jahren soll es genug sein: Volker und Elke „Elli“ Schneider geben zum 1. Juli „Die Kneipe zum Fürsthof“, kurz Fürsthof, in jüngere Hände ab. „Wir gehen mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, sagt Elli. Der neue Inhaber will das Konzept beibehalten.

Thorsten Geil 08.06.2019

Im Januar 2018 eröffnet, nach anderthalb Jahren schon wieder geschlossen: Weil die Räume des neuen Polizeireviers Mitte an der Parkstraße 20 von Schimmelpilz befallen sind, hat die Polizeidirektion Neumünster das Gebäude geräumt und die Dienststelle vor etwa drei Wochen bereits geschlossen.

Thorsten Geil 07.06.2019