Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Kinder dürfen Mülltonnen leeren
Lokales Neumünster Kinder dürfen Mülltonnen leeren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 14.06.2019
Von Thorsten Geil
TBZ-Leiter Ingo Kühl zeigte den Besuchern bei einem früheren Tag der offenen Tür das Rechengebäude des Klärwerks. Quelle: Anja Rüstmann
Neumünster

Der gesamte Fuhrpark des TBZ vom Müllpressfahrzeug über die Kehrmaschine bis hin zu Druckspülfahrzeugen werden an diesem Tag von 10 bis 16 Uhr vorgestellt. Auch Tipps zur Mülltrennung und -vermeidung wird es geben.

Toten Winkel ausprobieren

Jeder Radfahrer kann überprüfen, wie schlecht er vom Lkw aus zu sehen ist und wie die moderne Technik des Abbiegeassistenten hilft, den toten Winkel zu minimieren. Die neue Abwasserfiltration der Kläranlage ist zu besichtigen, und bei einem Spaziergang auf den stillgelegten Deponieberg wird ein einmaliger Panorama-Blick über Neumünster geboten.

Im Müllauto mitfahren

Auch für Kinder gibt es viel Programm.Die jüngsten Besucher haben die Gelegenheit, einmal als Müllwerker im Abfallsammelfahrzeug mitzufahren und die Tonnen selbst zu kippen. Auch das Technische Hilfswerk ist mit Spielen und Informationen für jedermann dabei. Die Mitarbeiter des TBZ bieten den Gästen zudem Kaffee und Kuchen, Speisen vom Grill und Getränke zu zivilen Preisen an.

Kostenlos mit dem Bus fahren

Speziell für den Tag der offenen Tür wird eine kostenlose Busverbindung zwischen dem Zob am Bahnhof und dem TBZ von 9.30 Uhr bis 16 Uhr eingerichtet. Die Busse pendeln stündlich jeweils zur halben Stunde ab Zob und zur vollen Stunde ab TBZ.

Bei Kontrollen im Bahnhof Neumünster wurden Beamte der Bundespolizei in der Nacht zu Freitag mehrfach fündig. Gegen 2 Uhr stellten sie bei einem jungen Mann eine geringe Menge Rauschgift sicher. Den 19-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Thorsten Geil 14.06.2019

Die Stadt Neumünster steht kurz davor, Gespräche mit der Stadt Gussew über eine mögliche Städtepartnerschaft aufzunehmen. Es wäre die vierte offizielle Partnerschaft. Gussew hat fast 30.000 Einwohner und liegt in der russischen Exklave Kaliningrad im früheren Ostpreußen und hieß bis 1946 Gumbinnen.

Thorsten Geil 14.06.2019

Zehn Bühnen, reichlich Musik, Gesang, Bier und Cocktails – das ist die Holstenköste. Zum Auftakt des 45. Stadtfestes gab es Donnerstagnachmittag herrlichen Sonnenschein. Der eine oder andere Schauer am frühen Abend konnte die Besucher nicht erschrecken. Die vier tollen Tage sind eröffnet.

Thorsten Geil 13.06.2019