Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Manch Aussteller schielt auf Mitarbeiter
Lokales Neumünster Manch Aussteller schielt auf Mitarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 01.10.2019
Von Thorsten Geil
Am ersten Tag der Nordbau geht es meist noch eher verhalten zu. Fachpublikum war am Mittwoch aber schon reichlich unterwegs. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

Am Stand des Neumünsteraner Tiefbauunternehmens Max Huss steht ganz deutlich, dass Personal gesucht wird. „Es ist sehr schwer geworden, gute Bauleiter zu finden. Vielleicht treffe ich hier jemanden“, sagt Geschäftsführer Max-Lennard Huss, der das Familienunternehmen in sechster Generation leitet. In der 172-jährigen Firmengeschichte ist Max Huss zum ersten Mal auf der Nordbau.

Ungetüm saugt Sand und Schlamm einfach weg

Dominiert wird sein Stand von einem Ungetüm namens „Saugmax“, einem Saugbagger der neuesten Generation. Die Fahrzeuge kommen mit ihrem riesigen Rüssel zum Einsatz, wenn viele Leitungen oder Baumwurzeln im Untergrund liegen. Statt eines kleinen Baggers oder mehrerer Leute mit Schaufeln macht diese Maschine das Loch und schluckt Sand, Wasser, Steine und Schlamm einfach weg. Es ist bereits der vierte Saugmax bei Firma Huss. Die war 1993 bundesweit die erste Firma mit einem solchen Sauger und gab ihm auch den Namen.

Mähroboter mit Allrad in Neumünster

Ebenfalls eine Weltneuheit ist ein Mähroboter von Husqvarna, den Ingo Rohwedder von der Firma Drümmer aus Schmalfeld im Kreis Segeberg hier präsentiert. „Der schafft Steigungen bis zu 70 Prozent und hat Allrad-Antrieb“, sagt Rohwedder. Das Interesse bei Kommunen oder auch Betreiber von Golfplätzen sei groß, sagt er.

"Wir laden Kunden gezielt zur Nordbau ein"

Viele Termine mit seinen Kunden hat Stefan Kummer von MK Baubedarf aus Neumünster im Kalender stehen. Er verkauft und vermietet Baumaschinen und Zubehör wie beispielsweise Container, Gerüste oder Absperrungen. „Unsere Kunden sind alle auf der Nordbau, also sind wir auch da. Wir laden gezielt ein, damit wir uns hier in Ruhe unterhalten können“, sagt Kummer.

„Der Nabu trauert um die Ostsee"

Und während die geladenen Gäste bei der offiziellen Eröffnung im Foyer die Baubranche feierten und auf dem Podium die wirtschaftliche Bedeutung der Fehmarnbeltquerung hervorgehoben wurde, standen fünf Aktivisten des Naturschutzbundes (Nabu) vor der Halle 1 stumm neben einem Sarg mit einem Kunststoff-Schweinswal.

„Der Nabu trauert um die Ostsee. Nach langer Krankheit war der Ostseetunnel dein Untergang. Beileidsbekundungen richten Sie bitte an die Behörden in Kiel, das Verkehrsministerium in Berlin und Femern A/S in Kopenhagen“, stand auf ihrem Schild.

„Es muss mehrere Meinungen geben dürfen"

Das war natürlich als Provokation gegenüber dem Ministerpräsidenten Daniel Günther und den skandinavischen Botschaftern in der Halle gemeint. Aber „es muss mehrere Meinungen dazu geben dürfen. Auch das ist die Aufgabe einer Messe“, sagte Nordbau-Geschäftsführer Dirk Iwersen. Er hatte von einer geplanten Demonstration gehört, den Nabu auf das Gelände eingeladen und ihnen den guten Platz direkt am Haupteingang angeboten.

Mehr aus Neumünster lesen Sie hier.

Am Mittwoch wurde die Nordbau in den Holstenhallen Neumünster eröffnet.

Schule beendet - und dann? Nach der Schule ist es gar nicht so leicht, den passenden Job zu finden. Die Wirtschaftsjunioren Neumünster möchten die Schulabgänger auf diesem Weg begleiten: Am 19. September veranstalten sie darum die „1. Neumünsteraner Lehrstellenrallye“ für Schüler und ihre Eltern.

Thorsten Geil 11.09.2019

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat die 64. Nordbau auf dem Messegelände in Neumünster eröffnet. Zu den Gästen gehören auch die Botschafter aus drei skandinavischen Länder.

KN-online (Kieler Nachrichten) 12.09.2019

Eine Weichenstörung in Neumünster sorgt für Verspätungen und Zugausfälle im Bahnverkehr in Schleswig-Holstein. Der Bahnverkehr ist nach Angaben der Deutschen Bahn noch mindestens bis Mittwochnachmittag beeinträchtigt. Reisende müssen mehr Zeit einplanen und viel Geduld mitbringen.

10.09.2019