Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Kösten-Paare für Ausstellung gesucht
Lokales Neumünster Kösten-Paare für Ausstellung gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 08.07.2014
Von Cornelia Wunder
Im nächsten Jahr wird geheiratet. Die Paare Pascal Holst (25, links) und Natalie Mystkowski (26) sowie Dirk Wagner (43) und Natascha Duske (34) wurden sich auf der Holstenköste einig. Pastorin Simone Bremer (hinten links) und Astrid Frevert (Museum Tuch + Technik) sind gerührt. Quelle: C. Wunder
Neumünster

Stadtsprecher Stefan Beitz sieht das Projekt als schöne Möglichkeit, dem Fest vom Image als Sauf- und Fressgelage weg zu helfen. Zehn Paare gaben sich in diesem Jahr während Holstenköste das Ja-Wort: zwei mehr als im Vorjahr.

 Auch die erste Begegnung, das erste Date oder – ganz romantisch – den Heiratsantrag will Astrid Frevert (Museum Tuch + Technik) in der Ausstellung zeigen. Zwei Paare sind bereits gefunden. Sie verlobten sich in diesem Jahr vor rund 3000 Zuschauern.

 Dirk Wagner (43) fasste sich auf der Bühne am Großflecken ein Herz. Er nutzte den Auftritt von Boerney und die Tri Tops, um Natascha Duske (34) vor großem Publikum die eine Frage zu stellen. „Ich habe etwas geahnt“, gestand die Neumünsteranerin auf Nachfrage. Nicht jeder ihrer Freunde ist eben ein guter Schauspieler.

 Seit zweieinhalb Jahren sind die beiden ein Paar. Kennengelernt haben sie sich im Internet. Dirk Wagner lebte damals noch auf Sylt. Ihre Zukunft wollen sie in Neumünster verbringen. Geheiratet wird nächstes Jahr im Mai.

 Auch Pascal Holst (25) kniete in aller Öffentlichkeit nieder. Er bat Natalie Mystkowski (26) auf der Bayernbühne um ihre Hand. Verliebt waren sie schon mit 16 Jahren, als sie damals beide auf die Wilhelm-Tanck-Schule gingen. Ein Paar wurden sie jedoch erst vor drei Jahren. Sie hatten sich auf der Holstenköste wiedergetroffen.

 Besonders überwältigend seien die emotionalen Reaktionen der vielen Menschen gewesen, waren sich die vier einig. „Es war wunderschön“, schwärmte Natascha Duske. „Wildfremde Menschen haben geweint und mich umarmt.“