Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Premiere brachte 2300 Euro
Lokales Neumünster Premiere brachte 2300 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 30.09.2015
Von Karsten Leng
Till Pfaff vom Kinderschutztbund freut sich über einen Scheck, den ihm Regine Mückenheim (von links), Anne-Kathrin Bohn, Kathleen Krüger, Sandra Schulz, Julia Krieger und Steffi Selck vom Serviceclub Ladies Circle 13 überreichen. Quelle: Karsten Leng
Neumünster

Die Summe werde für die Beratung des Kinderschutzbundes im Bereich sexueller Missbrauch an Kindern eingesetzt, erklärt dessen Geschäftsführer Till Pfaff. Allein im vergangenen Jahr seien 330 neue Fälle bekannt geworden. „Wir sind dem LC sehr dankbar, dass er dieses schwierige Arbeitsfeld finanziell unterstützt“, so Pfaff.

 „Wer nichts wagt, der auch nichts gewinnt“, zog Sandra Schulz, Präsidentin des neuen Serviceclubs „Ladies Circle“, über die erfolgreiche Premierenaktion ein zufriedenes Fazit. Nicht aller Tage wird ein Serviceclub gegründet und insbesondere von einer Damenriege. Sandra Schulz ist seit mehreren Jahren Mitglied im gleichnamigen Club in Kiel. „Als Neumünsteranerin fand ich, dass die Zeit reif ist, in meiner Heimatstadt auch einen Circle auf die Beine zu stellen“, berichtete sie über die Gründung. Gesagt, getan: Bei einem Treffen von Frauen der Männertruppe vom Round Table habe sie ihre Idee vorgestellt, die sofort auf große Zustimmung gestoßen sei. In kürzester Zeit fanden sich 18 Frauen, die Mitglied im Ladies Circle werden wollten. Es wurde Kontakt mit der LC-Dachorganisation Deutschland aufgenommen. Von der Bundesorganisation bekam die Ladiesriege die Tischnummer 13 verpasst.

 Noch hat der LC 13 den Status „in Gründung“. „Wir werden voraussichtlich im kommenden Jahr als vollwertiges Mitglied aufgenommen“, berichtet Schulz. Bis dahin werde es weitere Spendenaktionen geben. Geplant sei, beim Weihnachtsmarkt die nächste Spendenaktion zu starten.

Das Szenario gleicht sich: Immer dienstags, kurz vor 14 Uhr, wird das Gedrängel vor dem Eingang der Seniorenwohnanlage Mühlenhof groß. Die Kleiderkammer öffnet für eine Stunde ihre Türen, jeder Bedürftige – zum Großteil sind das Flüchtlinge – will der Erste sein, der sich Kleidung aussuchen könne.

Sorka Eixmann 29.09.2015

Steffi Willuweit steht im Gang der Heilig-Geist-Kirche in Bokhorst und strahlt bis über beide Ohren. „Klasse, was die Kinder hier zeigen“, lobt sie nach dem Ende der Generalprobe des Kindermusicals Die Kinder von Girouan. Am Freitag, 2. Oktober, ist um 19 Uhr Premiere in der Kirche.

Frank Scheer 29.09.2015

„Eine Abstimmung wäre nicht nur wünschenswert, sondern unbedingt erforderlich gewesen“, kommentierte am Dienstag Oberbürgermeister Olaf Tauras die Absichten der städtischen Wobau GmbH, sich von der Liegenschaft Alte Feuerwache wieder zu trennen.

Sabine Nitschke 29.09.2015