Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster 900 Besucher bei der Kirchennacht
Lokales Neumünster 900 Besucher bei der Kirchennacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 18.11.2018
Von Benjamin Steinhausen
In der Christuskirche in Einfeld musizierte die Mandolinengruppe der Gemeinde. Weiterhin durften die Besucher an Kirchenführungen teilnehmen. Quelle: Benjamin Steinhausen
Neumünster

„Kirchen in ganz Neumünster haben heute Abend Erlebnisräume geschaffen“, sagte Karsten Lüdtke, Kantor an der Vicelinkirche, bevor er mit den Kindern des Bachchores den Auftakt der Kirchennacht anstimmte. Anschließend gab es Chormusik in der Turmkapelle sowie französische Orgelmusik. „Und auch das ist ein besonderer Moment, weil wir das 50-jährige Bestehen unserer Führerorgel in diesem Jahr feiern. Sie ist eines der größten Instrumente in Schleswig-Holstein“, sagte Karsten Lüdtke.

In der Neuapostolischen Kirche am Franz-Rohwer-Platz durften die Besucher sich über den Glauben der Gemeinde informieren. „Wir zeigen an verschiedenen Stationen Wege auf, mit Hilfe unseres Glaubens an sich selbst zu arbeiten, um Freude zu empfinden mit Dankbarkeit, Liebe und Nächstenliebe“, beschrieb Priester Dr. Hartmut Kratzke.

Sehr atmosphärisch ging es in der Kreuzkirche am Prehnsfelder Weg zu. Mit 700 Teelichtern war in einem Raum ein Meditations-Labyrinth aufgebaut. „Das Ziel dieses Labyrinths ist es, sich für einen Moment die Ruhe zu nehmen und in der christlichen Tradition zum Kreuz zu kommen“, erklärte Pastor Klaus Bergmann. Wie im echten Leben, sei es kein gradliniger Weg, zu Gott zu finden.

Nur wenige Straßen weiter in der Versöhnungskirche an der Rintelenstraße war die Kirche in Jugendhand. „Wir zeigen hier, dass Kirche auch etwas für Kinder und Jugendliche sein kann“, sagte Björn Hattenbach, Jugendreferent im Kirchenkreis. Das Jugendtheater der Bonhoeffer-Gemeinde zeigte ein Improvisations-Theater, vor der Kirche buken die Pfadfinder der Gemeinde Gadeland Stockbrot über offenem Feuer. Das Neumünsteraner Duo Imke & J gab am Abend ein Konzert.

Im Stadtnorden beteiligte sich die Christuskirche an der Dorfstraße erstmals an der Nacht der Kirchen. Besucher erhielten eine Kirchenführung, die Mandolinen-Gruppe und der Chor musizierten und sangen für ihre Gäste und Kurt Singelmann sorgte mit plattdeutschen Döntjes für den einen oder anderen Lacher.

Damit jeder möglichst alle Kirchen besuchen konnte, stand ein Shuttleservice bereit, der aus der Innenstadt auch die Gotteshäuser in den anderen Stadtteilen und nach Wasbek chauffierte. „Insgesamt ließen es sich rund 900 Leute nicht nehmen, die Gotteshäuser mal im Dunkeln zu erleben“, zog Jürgen Schindler, Pressesprecher des Kirchenkreises, Bilanz.

Zum zweiten Mal nach 2015 kommt die Neumünsteraner Weihnachtstanne aus Wasbek. Horst Rohwer ist der Spender, der Citymanager Michael Keller die zwölf Meter hohe und 1,2 Tonnen schwere Nordmanntanne zur Verfügung stellte.Das Prachtstück soll den Weihnachtsmarkt auf dem Großflecken schmücken.

Benjamin Steinhausen 17.11.2018

Die Liste der Themen war lang: Eine gute Konjunktur, Leerstand in der Innenstadt, Fachkräftemangel Schwarzarbeit, die Bundespolitik, Aufgaben des Staates und die Erfolgsgeschichte Neumünsters. Rund 90 Gäste nutzten die 54. Amtsköste der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein für anregende Gespräche.

Susanne Wittorf 16.11.2018

In der Neumünsteraner Schützenstraße ist es am Freitagmorgen zu einem Unfall gekommen. Ein Pkw kollidierte mit einem Transporter - drei Menschen wurden verletzt.

16.11.2018