Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Autounfall mit Verletzten bei Neumünster
Lokales Neumünster

Neumünster: Autounfall mit Verletzten auf A 7 bei Neumünster

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 07.12.2020
Von Marc R. Hofmann
Einsatz für die Autobahnpolizei auf der A 7 bei Neumünster.
Einsatz für die Autobahnpolizei auf der A 7 bei Neumünster. Quelle: Juliane Häckermann (Symbolbild)
Anzeige
Kiel

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei um 10.41 Uhr, als ein Peugeot 308 in Fahrtrichtung Süden zwischen den Anschlussstellen Neumünster Mitte und Süd mit etwa 150 Kilometern pro Stunde auf einen deutlich langsameren Kleinlaster auffuhr.

Der Newsletter der Holsteiner Zeitung

Alles Wichtige aus Rendsburg-Eckernförde und Neumünster. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Neumünster: Alle Peugeot-Insassen verletzt

Alle drei Insassen des Peugeots im Alter von 76 bis 88 wurden dabei verletzt, die 88 Jahre alte Beifahrerin schwer. Sie wurden in das Friedrich-Ebert-Krankenhaus nach Neumünster gebracht.

Lesen Sie auch: Haus auf Bauernhof in Arpsdorf abgebrannt

Für die Dauer des Rettungseinsatzes musste der linke und der mittlere Fahrstreifen gesperrt werden. Es entstand nach Behördenangaben ein Sachschaden von 23.000 Euro. Um 12 Uhr konnten die Fahrspuren wieder freigegeben werden.

Susanne Wittorf 07.12.2020
Spenden der VR-Bank - 30.000 Euro für wichtige Dienste
Thorsten Geil 05.12.2020