Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Fünf Männer in einer Zugtoilette
Lokales Neumünster Fünf Männer in einer Zugtoilette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 08.01.2019
Von Thorsten Geil
Bahnhof Neumünster Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

Zwei der Männer traten sogar die Flucht aus dem Bahnhof an und konnten auch nicht mehr gestellt werden, wie die Bundespolizei mitteilte.

Ein Algerier setzte sich unter den Zug

Einer der fünf Männer, ein Algerier (22), sprang sogar ins Gleisbett, setzte sich unter den Zug und verhinderte die Abfahrt. Die Bundespolizisten holten den Mann schließlich aus dem Gefahrenbereich, wobei der Mann heftigen Widerstand leistete.

Sperrung nach 30 Minuten aufgehoben

Erst nach 30 Minuten konnte die Streckensperrung aufgehoben werden und der Zug abfahren. Den Algerier erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Die Bundespolizei prüft, ob weitere Straftaten begangen wurden.

Kurze Zeit später kam es erneut zu einem Einsatz. Im Bahnhof Wrist war es in demselben Zug zu einer Schlägerei gekommen. Mehrere Streifenwagen der Landespolizei und der Bundespolizei sowie ein Diensthund wurden entsandt. Die Identität der Männer wurde festgestellt. Die Lage konnte beruhigt werden.

Neumünster Käufmännischer Leiter - Personalie bei den Stadtwerken
Thorsten Geil 08.01.2019
Thorsten Geil 07.01.2019
Benjamin Steinhausen 07.01.2019