Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Schuldnerberatung für Rentner
Lokales Neumünster Schuldnerberatung für Rentner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:34 21.09.2017
Von Sabine Nitschke
Hier geht's um Geld: Beim Auskommen mit dem Einkommen im Rentenalter helfen Janine Trepel (links) und Irina von Daak-Pyne von der Schuldnerberatung der Diakonie Altholstein. Quelle: Sabine Nitschke
Neumünster

„Viele Rentner unterschätzen ganz einfach den Umbruch“, weiß Beraterin Irina von Daak-Pyne aus Erfahrung. Mit dem Eintritt in die Rente sinkt das monatlich verfügbare Einkommen. „Im Gegenzug steigen die Ausgaben für Medikamente, Unterstützung in Haus und Garten, behindertengerechte Umbauten oder schlichtweg die Strom- und Heizungskosten, weil sich Senioren mehr daheim aufhalten als Berufstätige“, ergänzt Kollegin Janine Trepel. Der Verlust des Partners kommt manchmal erschwerend hinzu: auch finanziell.

Diakonie-Sprecherin Christine Noack nennt konkrete Zahlen. „Nach Angaben der Creditreform Neumünster sind 9,9 Prozent der überschuldeten Personen in Deutschland älter als 60 Jahre. Neumünster steht ohnehin bundesweit an der Spitze, was die Verschuldung angeht. Den Weg zur Schuldnerberatung finden hier allerdings nur wenige Senioren: 2016 waren 4,9 Prozent unserer Besucher älter als 65 Jahre, das waren 27 Personen.“ Und die Tendenz sinkt: Im laufenden Jahr haben sich bisher lediglich 18 Senioren beraten lassen.

Um schnellstmöglich und vorbeugend an die mögliche Klientel heranzukommen, will die Diakonie-Schuldnerberatung demnächst Netzwerke mit den Stadtteilbeiräten, dem Seniorenbeirat und den Kirchengemeinden knüpfen, um über ihre kostenlosen Informationsangebote zu informieren. Auch ein neuer Flyer soll aufgelegt werden. Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung wird im Jahr 2036 jeder fünfte Rentner von Altersarmut bedroht sein.

Termine mit der Schuldnerberatung können vereinbart werden unter Tel. 04321/25271010.

Jetzt ist es offiziell: Die Immanuel-Kant-Schule (IKS) in Neumünster ist eine Fairtrade-Schule, eine Schule des fairen Handels. Nachdem im vergangenen Jahr die Stadt Neumünster zur Fairtrade-Stadt ernannt wurde, ist jetzt die erste Schule Neumünsters dran.

Fatima Krumm 20.09.2017

709 Schüler haben das Technische Betriebszentrum (TBZ)in Neumünster besucht. Beim Praxistag für Kinder haben sie sich über alles rund um die Müllentsorgung informiert. Richtig trennen ist schon ein Beitrag zu einer gesunden Umwelt. Besonders angetan hatte es den Kids das große Müllauto.

Fatima Krumm 20.09.2017

Wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt, ändert sich für viele Kinder das Familienleben oft schlagartig. Der DRK-Kreisverband Neumünster hat zehn Paten ausgebildet, die in solchen Situationen helfen wollen - eine krebsfreie, fröhliche Zeit schenken.

Sabine Nitschke 19.09.2017