Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Edeka Nord zieht komplett um
Lokales Neumünster Edeka Nord zieht komplett um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 21.03.2018
Von Thorsten Geil
Foto: Edeka Nord sitzt jetzt noch an der Gadelander Straße im Industriegebiet Süd in Neumünster.
Edeka Nord sitzt jetzt noch an der Gadelander Straße im Industriegebiet Süd in Neumünster. Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

Jetzt ist es raus, was die Firma Edeka Nord mit dem riesigen Grundstück an der Autobahn 7 vorhat: Sie will ihren Sitz komplett aus dem Süden von Neumünster dorthin verlagern. Dafür will sich das Unternehmen allerdings fünf bis zehn Jahre Zeit lassen. Diese Pläne stellten zwei Vertreter von Edeka Nord am Montagabend zahlreichen Mitgliedern der Ratsversammlung in einer interfraktionellen Sitzung vor.

Das Grundstück in dem neuen Gewerbepark Eichhof bei Neumünster-Nord, das Edeka kaufen möchte, ist 255.000 Quadratmeter groß und liegt direkt an der A7 und an der Landesstraße 328. Edeka wird dann (wie berichtet) direkter Nachbar des Neubaus von Henry Kruse sein, der von der Autobahn aus weithin sichtbar ist.

Unterschrieben ist das Grundstücksgeschäft allerdings noch nicht, denn Neumünsters Ratsversammlung muss es am 27. März noch billigen. Da der Hauptausschuss aber schon einstimmig zugestimmt hat und aus der Politik ausschließlich positive Stimmen zu hören sind, dürfte das glatt durchgehen.

In der vergangenen Woche hatte Edeka Nord angekündigt, im Eichhof ein neues Frischelager für Obst und Gemüse sowie eines für Leergut bauen zu wollen. Für diese Pläne bräuchte man aber kein Grundstück von mehr als 25 Hektar.

Vor den Ratsmitgliedern wurde dann am Montag auch bekannt, dass Edeka schon Anfang 2019 mit dem Bau des Frischelagers beginnen möchte. Nach und nach sollen dann die anderen Abteilungen und die Verwaltung in Neubauten am Eichhof umziehen.

Eine Unternehmenssprecherin von Edeka Nord wollte sich auf Nachfrage weiterhin nicht zu den Plänen äußern.

Frida Kammerer 20.03.2018
Sabine Nitschke 20.03.2018
Frida Kammerer 20.03.2018