Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Granulat entzündete sich offenbar selbst
Lokales Neumünster Granulat entzündete sich offenbar selbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 23.09.2018
Von Thorsten Geil
Foto: Die Feuerwehr löschte das Granulat, nachdem der Container auf den Hof gezogen worden war.
Die Feuerwehr löschte das Granulat, nachdem der Container auf den Hof gezogen worden war. Quelle: Tom Nyfeler
Anzeige
Neumünster

bei der Recyclingfirma Remondis fanden die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Neumünster bereits geöffnete Entlüftungsfenster auf, aus denen Qualm aufstieg. Daraufhin wurde die interne Kategorie auf "Feuer 1" erhöht und die Freiwillige Feuerwehr Gadeland mit alarmiert.

Im Inneren eines Gebäudes hatte sich ein Container mit Granulat offenbar selbst entzündet. Der Container wurde mit einem Fahrzeug nach draußen befördert und der Inhalt zügig gelöscht. Bei Granulaten dieser Art kann es durchaus zu Selbstentzündung kommen, ähnlich wie bei Heu.

Niemand wurde beim Feuer verletzt

Dank der modernen Brandmeldeanlage bei Remondis und des schnellen und gezielten Eingreifens der Einsatzkräfte der Feuerwehr Neumünster stand am Ende die Bilanz: Niemand wurde verletzt, kein Sachschaden; selbst der Container kann offenbar weiter benutzt werden.

An der Einsatzstelle waren 26 Kräfte der Berufsfeuerwehr Neumünster und der Freiwilligen Feuerwehr Gadeland sowie ein Streifenwagen der Polizei. 

Dieter Hanisch 23.09.2018
Thorsten Geil 21.09.2018