Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Feuer in zwei Hochhäusern
Lokales Neumünster Feuer in zwei Hochhäusern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 11.02.2019
Von Thorsten Geil
An der Noldestraße werden die Bewohner während des Einsatzes von der Feuerwehr betreut. Quelle: Digitalfotografie Nyfeler Thomas & Maria Nyfeler 0162/1959698
Anzeige
Neumünster

Bereits am Sonnabend waren die Feuerwehrleute an der Marienstraße im Einsatz gewesen.

Gegen 17 Uhr meldeten am Sonntag mehrere Anrufer eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller eines der Hochhäuser an der Ohmstraße in der Gartenstadt. Bereits auf der Anfahrt konnten die Feuerwehrleute Flammen und Rauch auf der Hinterseite des Gebäudes erkennen.

Anzeige

Bewohner retteten sich ins Freie

Als sie eintrafen, hatten die meisten Bewohner sich bereits in Sicherheit gebracht. Sie standen in strömendem Regen vor dem Haus auf der Straße.

Die Neumünsteraner Feuerwehren, die mit etwa 40 Einsatzkräften angerückt waren, installierten sofort eine Brandbekämpfung durch den Keller und brachten die übrigen Bewohner aus dem Haus, da die immense Rauchentwicklung sich über alle Balkone hinauf ausbreitete.

Nach 30 Minuten war der Spuk vorbei

Die Mieter konnten aber schon nach 30 Minuten in ihre Wohnungen zurückkehren, wie die Berufsfeuerwehr mitteilte. Über die Brandursache teilte die Feuerwehr nichts mit.

Nächster Einsatz: Noldestraße

Kaum waren alle Schläuche wieder aufgerollt, erreichte die Einsatzleitung die Meldung über einen Wohnungsbrand an der Noldestraße, auch hier in einem siebengeschossiges Mehrfamilienhaus. Diesmal drang im 6. Obergeschoss aus einer Wohnung Rauch unter der Tür hindurch ins Treppenhaus. Die durch den Rauchmelder alarmierten Nachbarn handelten gut und riefen sofort die Feuerwehr.

Niemand wurde verletzt

Auch an dieser Einsatzstelle mussten aufgrund der Rauchentwicklung zunächst die Mieter der oberen Stockwerke aus ihren Wohnungen gebracht  werden, darunter auch einige gehbehinderte Personen. Glücklicherweise konnte auch an dieser Einsatzstelle das Feuer schnell gelöscht werden. Was in der Wohnung gebrannt hat, blieb unklar.

Nach Durchlüftung der Brandwohnung und des Treppenhauses konnten die Bewohner zurück in ihre Wohnungen. Die Kriminalpolizei übernimmt hier weitere Ermittlungen.

An den Einsätzen waren neben der Berufsfeuerwehr auch die Freiwilligen Wehren Tungendorf-Stadt, Tungendorf- Dorf und Stadtmitte beteiligt.

Thorsten Geil 11.02.2019
Benjamin Steinhausen 10.02.2019
Neumünster Stoffköste und Reiten - Es wird bunt und sportlich
Sven Detlefsen 08.02.2019