Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Kult-Band wird 30 Jahre alt
Lokales Neumünster Kult-Band wird 30 Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 01.08.2018
Von Thorsten Geil
Auf der Holstenköste räumten The Butlers zuletzt wieder richtig ab. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

„Ich war damals 14 und ging auf die Wippendorfschule. Andere Bandmitglieder waren aber auch auf anderen Schulen“, erzählt Achim Schultz, das einzige noch aktive Gründungsmitglied. Mit ihm bildeten Norbert Ott, Edmund Waldeck und Frank von Thun die Butlers. Die Band probte in einem Hinterhof und spielte regelmäßig in und um Neumünster die Hits der 1960er-Jahre.

Anfang der 1970er-Jahre löste sich die Band dann auf, weil die Discotheken boomten und ihre Musik nicht mehr so gefragt war.

Als Ende der 1980er-Jahre die Oldies wieder populärer wurden, gründete die Band sich neu. Aus der Teenie-Zeit waren aber nur Norbert Ott und Achim Schultz wieder dabei. Ott schied jedoch bald aus. Andere Mitglieder kamen und gingen mit der Zeit. „Es gab berufliche Veränderungen, oder andere gingen in die Familienphase, das war alles ganz normal“, sagt Schultz, Bassist mit Wohnsitz in Padenstedt.

Schultz beobachtet auf den Konzerten, dass viele Fans mit ihnen zusammen älter geworden sind, aber immer auch wieder neue, jüngere Leute vor der Bühne stehen und die alten Hits mitsingen. „Wir haben schon eine ganze Menge Fans in Neumünster und Umgebung. Unsere Konzerte sind oft ein Treffpunkt“, sagt der Bassist.

Das war auch wieder gut auf der Holstenköste zu erleben, als die Butlers am Donnerstag im Hinterhof spielten. Schultz: „Am Donnerstag ist unser Publikum da. Die kommen nicht zum Saufen, sondern wollen sich auch mal unterhalten, mitsingen, mitwippen.“ Wie lange will Achim Schultz (68) noch auf der Bühne stehen? „Ich denke nicht ans Aufhören. Mick Jagger ist 75 und rockt ja auch immer noch“, sagt er mit einem Lächeln.

Der 30. Geburtstag wird mit einem Open-Air-Event am Sonnabend von 19 bis 23 Uhr auf dem Gelände der Rockpop-Musicschool an der Wittorfer Straße 130 gefeiert. Dafür wird der 2400 Quadratmeter große Garten extra zum lauschigen Biergarten umgebaut. Der Eintritt ist frei.

Sommerpause gibt es im Gerisch Skulpturenpark nicht, sondern volles Programm. Dazu gehören Scherenschnitt, Bilder von Piet Henning, noch bis zum 19. August moderne Kunst von Tjrk Douglas Beer und ganz großes Kino mit "Die Frau in Gold" und anschließendem Umtrunk in der Zebra-Bar.

Sabine Nitschke 01.08.2018

Die Sanierung der angeschlagenen Stadtwerke Neumünster kommt nach Einschätzung der Geschäftsführer Tino Schmelzle und Thomas Junker voran. „Die SWN haben aber noch einen steinigen Weg vor sich“, erklärten sie. Die Situation sei schwierig, ihre Strategie gehe aber auf – auch dank der Belegschaft.

Thorsten Geil 01.08.2018

Zu seinem Abschied aus dem aktiven Berufsleben hat Holger Bajorat bei seinen Gästen gesammelt. Jetzt konnte der ehemalige Prokurist der VR Bank Neumünster dem Tierpark 11700 Euro überreichen: "Die größte Einzelspende dieses Jahres", sagte Tierparkchefin Verena Kaspari.

Sabine Nitschke 31.07.2018