Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Polizei entdeckt Marihuana-Plantage
Lokales Neumünster Polizei entdeckt Marihuana-Plantage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 03.03.2017
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Polizisten haben in Neumünster eine Marihuana-Plantage entdeckt. Quelle: dpa
Neumünster

Der Einsatzort gegen 15.15 Uhr war ein Lagerplatz, auf dem mehrere Garagen und weitere Gebäude standen. Bei den Ermittlungen öffneten die Beamten eine nicht verschlossene Eingangstür. Dort schlug ihnen nach Angaben eines Polizeisprechers sofort starker Marihuanageruch entgegen. Sie fanden daraufhin zwei professionell hergerichtete Aufzuchtschränke mit erntereifen Pflanzen sowie teilgetrocknete Hanfpflanzen vor. Kurz darauf erschien ein 38-jähriger Neumünsteraner, der sich als Verantwortlicher für diese Räumlichkeiten zu erkennen gab. Er gab vor, dass die vorgefundenen Hanfpflanzen für den Eigenbedarf genutzt werden sollten.

Die Kriminalpolizei Neumünster übernahm die weitere Bearbeitung und ermittelt wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Es handelt sich um etwa 2500 Gramm, womit nach Angaben der Polizei die rechtlich nicht geringe Menge mehrfach überschritten sein dürfte und es somit ein "Verbrechenstatbestand" ist. Die Aufzuchtschränke und die Hanfpflanzen wurden beschlagnahmt. Der 38-Jährige wurde im Anschluss an die polizeilich erforderlichen Maßnahmen wieder entlassen.        

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Neumünster Rücktritt gefordert - Tierische Probleme im Verein

Eine Unterschriftenliste trägt 250 Namen. Tierfreude fordern darin den sofortigen Rücktritt des gesamten Vorstands des Tierschutzvereins Neumünster. Die Vorwürfe: Schließung der Tierauffangstelle, Rufschädigung des Vereins und wegbrechende Mitgliederzahlen.

Anja Rüstmann 02.03.2017

Pausenlos rollten am Mittwoch die Betonmischlaster durch Einfeld: Auf der Großbaustelle der Gemeinschaftsschule an der Einfelder Straße wurde von morgens bis abends die Betonsohle auf einer Grundfläche von 1600 Quadratmetern aufgebracht. Exakt flossen 360 Kubikmeter Beton.

Sabine Nitschke 01.03.2017

Zwei Rentnerinnen (71 und 91 Jahre alt) wurden am Dienstag, in der Zeit zwischen 11 Uhr und 12.30 Uhr in Neumünster in den Stadtteilen Faldera und Böcklersiedlung von zwei Frauen aufgesucht, die sich unter einem Vorwand Zutritt zu den Wohnungen der Frauen verschafften.

KN-online (Kieler Nachrichten) 01.03.2017