Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Polizei und Anwohner retten Handys
Lokales Neumünster

Neumünster: Polizei und Anwohner retten Handys von zwei Freundinnen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 24.08.2020
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Zwei Freundinnen aus Neumünster verloren am vergangenen Samstag beide ihr Handy - aber nur für kurze Zeit.
Zwei Freundinnen aus Neumünster verloren am vergangenen Samstag beide ihr Handy - aber nur für kurze Zeit. Quelle: Sebastian Gollnow/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Neumünster

Zwei Freundinnen verbrachten ihren Sonnabend auf dem Gelände der Freiherr-Vom-Stein-Schule in Neumünster. Noch gegen 23.30 Uhr waren sie dort zum "Chillen", wie die Polizeidirektion Neumünster mitteilte. Die beiden jungen Frauen saßen auf einer geschlossenen Holzsitzbank, als einer das Smartphone aus der Hosentasche, zwischen den Brettern hindurch, in das Innere der Holzsitzbank rutschte.

Weil die Holzbretter mit Schrauben befestigt waren, war an das Handy kein Herankommen - auch nicht für die herbeigerufenen Polizisten. Aber ein Anwohner, der gerade mit seinem Hund spazieren ging, zeigte sich hilfsbereit: Der Mann holte geeignetes Werkzeug und konnte das Smartphone aus der Bank herausholen. 

Handy blieb im Streifenwagen liegen

Weil den beiden Freundinnen nur noch wenig Zeit bis zur Abfahrt des letzten Zuges nach Hause blieb, brachten die Polizisten die Jugendlichen zum Bahnhof. Doch während der Fahrt im Streifenwagen rutschte der anderen Frau das Smartphone aus der Tasche.

Noch rechtzeitig vor der Abfahrt des Zuges sahen die Polizisten das Handy und konnten es der Besitzerin zurückgeben.

Mehr Nachrichten aus Neumünster lesen Sie hier.

Sven Detlefsen 24.08.2020
Northland Racecenter - Nur vier Spuren im Corona-Betrieb
Sven Detlefsen 24.08.2020