Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster SWN buddeln auf dem Großflecken
Lokales Neumünster SWN buddeln auf dem Großflecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 22.04.2016
Von Sabine Nitschke
Gesperrt wie jetzt am nördlichen Ende Höhe Kieler Brücke wird der Großflecken nach der Holstenköste Höhe Rathaus, wenn die Stadtwerke die Leitungen für Fernwärme in der Innenstadt verlegen. Die Straße bleibt allerdings befahrbar. Quelle: Sabine Nitschke
Neumünster

Letzteres soll unmittelbar nach dem Sommerfest Holstenköste losgehen, wie Fachdienstleiter Ralf-Josef Schnittker am Donnerstagabend im Bau- und Planungsausschuss ankündigte. Zunächst die gute Nachricht: „Die Hauptkanäle des Großfleckens sind in einem ordentlichen Zustand. Aber eine erhebliche Anzahl von Hausanschlüssen direkt vor den Gebäuden und damit auch vor den Geschäften muss saniert werden“, erklärte Schnittker.

 Deshalb haben die Tiefbauer sich mit den Stadtwerken abgestimmt, die die Leitungen für die neue Heizwasser-Versorgung jetzt auch im Zentrum in die Erde bringen wollen. Die SWN werden den Großflecken aus südlicher Richtung erschließen; die Haupttrasse wird nach seinen Angaben nicht im Bereich der Fahrbahn, sondern im Mittelbereich des Platzes liegen und soll bis zur Kieler Brücke geführt werden. „Darüber hinaus geben die räumlichen Möglichkeiten das nicht mehr her.“

 Der südliche Zugang zum Großflecken muss allerdings in Höhe Rathaus gesperrt werden, aber dann ist die (derzeit gesperrte) Befahrung aus Richtung Norden wieder möglich. Die SWN-Baustelle wird sich vom Rathaus bis zum Kreisel Höhe Am Klostergraben erstrecken. Die reine Bauzeit gab Schnittker mit zwei Monaten an.

 Für die Lütjenstraße steht das Zeitfenster noch nicht fest. In der kleinen, engen Fußgängerzone muss der Hauptkanal (Mischwasser) saniert werden. „Das kann im Inlinerverfahren erledigt werden, so dass größere Behinderungen nur an Anfang und Ende auftreten werden.“ Allerdings müsse auch eine große Anzahl von Hausanschlüssen saniert werden. „Und das möchten wir jetzt erledigen, um uns Luft zu verschaffen für künftige Baustellen in der Innenstadt.“

 Für die Lütjenstraße gebe es zwei Optionen: Die ersten wäre eine große und kompakte Baustelle; dann wäre die Straße jedoch lahm gelegt. „Deshalb möchten wir lieber länger bauen, den Straßenraum dabei aber weniger beeinträchtigen und bitten um Ihre Unterstützung bei dieser Argumentation“, appellierte der Fachdienstleiter an die Ausschussmitglieder.

 Die Haushaltsmittel stünden zur Verfügung, versicherte Schnittker, und gab den Hinweis: „Für den Mischwasserkanal greift die Beitragspflicht der Anlieger.“

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Neumünster Sechserwurf bei Nasenbären - Ganz viele Babys im Tierpark

Der Frühling beschert Neumünsters Tierpark einen wahren Baby-Boom. Possierlicher Nachwuchs, der sich meist noch eng an Mama kuschelt, kann derzeit schon in den Kinderstuben bei den Mufflons, Zwergottern, Degus und Nasenbären bestaunt werden.

Sabine Nitschke 21.04.2016
Neumünster Verdi-Demonstration - Sonniger Warnstreik

Mit Trillerpfeifen und Trommeln zog am Vormittag ein Demonstrationszug durch Neumünsters Innenstadt. Rund 700 Teilnehmer folgten dem Aufruf der Gewerkschaft Verdi zum ganztägigen Warnstreik. Im aktuellen Tarifstreit wollen sich die kommunalen Beschäftigten gegen Eingriffe in ihre Altersvorsorge wehren.

Sven Detlefsen 21.04.2016
Neumünster Jugendcamp 2016 in England - Partnerstädte feiern Silberhochzeit

Eine Bergulme und ein Tulpenbaum bekräftigen seit Mittwoch die seit 25 Jahren bestehenden Städtepartnerschaften Neumünsters zu Koszalin in Polen und Parchim in Mecklenburg-Vorpommern.

Sabine Nitschke 20.04.2016