Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Sommernachtstraum zum SHMF
Lokales Neumünster Sommernachtstraum zum SHMF
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 23.05.2014
Von Sabine Nitschke
Günter Humpe-Waßmuth und Heide Mader freuen sich, dass Neumünster als einzige Stadt ein Rahmenprogramm zum Schleswig-Holstein Musik Festival auf die Beine gestellt hat. Quelle: gme
Neumünster

„Es war diesmal ein bisschen komplizierter als sonst“, lobte Stadtrat Günter Humpe-Waßmuth das Engagement des Beirats. „Schließlich gibt es erstmals keinen Länderschwerpunkt mehr für das Schleswig-Holstein Musik Festival, aber die hatten sich allmählich auch tot geritten.“ Statt dessen dürfen die Konzertgänger dem 1809 in Hamburg geborenen Komponisten in vielen Facetten erleben. Ihn und seine Meisterwerke wird Dr. Klaus Volker Mader unter dem Motto „Wen die Muse küsst“ vorstellen.

 Die Frauen um den eleganten wie charmanten Tonsetzer stellt die Lesung in den Mittelpunkt, die der Zonta Club Neumünster und Musiker der Musikschule unter dem Titel „Willkommen im Salon“ planen. Königin Viktoria wie auch Clara Schumann zählten zu seinem Bekanntenkreis. Ansonsten: kein Festival-Rahmen „made in NMS“ ohne den Tausendsassa Prof. Ulrich Matthée, der sich diesmal kenntnisreich wie stets der Familie Mendelssohn widmen wird. Dazu bieten die Inner Wheel-Damen Brezel und Getränke an; der Erlös geht an die Tschernobyl-Kinder.

 Im Vicelingemeindegarten wird es bei Kuchen, Kaffee und Tee einmal mehr Märchen geben: Ingeborg Tophinke berichtet unter anderem von Tamlin, dem Rosenritter, und dem Kalifen Storch. Zweimal spielt die Volkshochschule den Gastgeber: In die Kunst der „Scherenschnitte – Phantasien in Schwarzweiß“ führt Hildegund Hergenhan ein. Prof. Ulrich Kuder stellt Maler Friedrichs Landschaften unter dem Titel „Melancholie als Trösterin“ vor.

 Neumünsters Stadtbücherei (Vorverkauf nur in der Wasbeker Straße) hat sich diesmal an das Motto des Kieler Kulturhauses angedockt, nämlich Island. Dessen prominenteste Schriftstellerin Steinunn Sigurdardottir liest aus ihrem Buch Jojo. Der Flyer mit allen Rahmen-Veranstaltungen ist im Kulturbüro und über die Homepage der Stadt zu haben; der Vorverkauf beginn am Mittwoch, 21. Mai, im Kulturbüro, Kleinflecken 26.

 Humpe ist mit der stärkeren Berücksichtigung Neumünsters, das wieder mit vier Terminen als Spielstätte dabei ist, sehr zufrieden. „Nachdem die Zusammenarbeit mit Intendant Rolf Beck ins Schlingern geraten war, gibt es jetzt mit Christian Kuhnt einen produktiven Neuanfang.“ Und mit dem Piano-Battle in der Auktionshalle, Max Raabe & Palast-Orchster und dem Film West Side Story mit Live-Musik vom Festival-Orchester unter David Newman jede Menge Innovation.