Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Vom Bahnhof direkt ins Gefängnis
Lokales Neumünster Vom Bahnhof direkt ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 16.01.2020
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Die Bundespolizei hat in Neumünster zwei Männer aufgefunden, die gesucht wurden und nun im Gefängnis sitzen. Quelle: Friso Gentsch
Neumünster

Wegen starken Cannabisgeruch wurde eine Streife der Bundespolizei Neumünster um 21.30 Uhr auf drei junge Türken im Alter von 27-34 Jahren aufmerksam. Einer von ihnen ließ daraufhin auch einen Joint fallen. Dieser Mann händigte der Streife auf Befragen nach Rauschgift und verbotenen Gegenständen noch ein verbotenes Einhandmesser aus. Die anderen Männer hatten noch eine geringe Menge Marihuana bei sich.

Bei der Anzeigenaufnahme zeigte sich, dass der 34-jährige Messerbesitzer durch die Staatsanwaltschaft zur Festnahme wegen mehrfacher Körperverletzung ausgeschrieben war und noch 750 Euro Strafe zu zahlen hatte. Da er das Geld nicht aufbringen konnte, wurde er wegen Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz in die JVA eingeliefert. Das Messer und das Marihuana wurden sichergestellt.

Dieb in Neumünster festgenommen

Bereits einige Stunden zuvor wurde in Neumünster ein 44-jähriger Dieb durch die Bundespolizei verhaftet, der seine Geldstrafe ebenfalls nicht bezahlen konnte. Er muss die kommenden zwölf Tage in der JVA verbringen. Ihn erwartet zudem eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz.

Weitere Nachrichten aus Neumünster finden Sie hier.

Bis Ende Februar nehmen die drei großen Regionalen Berufsbildungszentren (RBZ) in Neumünster – Elly-Heuss-Knapp-Schule, Theodor-Litt-Schule und Walther- Lehmkuhl-Schule – noch Bewerbungen für ihre Beruflichen Gymnasien entgegen. Die drei Schulen laden im Januar jeweils zu Informationsabenden ein.

Sven Detlefsen 15.01.2020

Mit Tiefbauarbeiten auf dem Großflecken beginnt die Vorbereitung auf die Umgestaltung des Platzes mit einer neuen Pflasterung. Vorerst müssen allerdings noch Fernwärme-, Strom- und Telefonleitungen verlegt werden.

Sven Detlefsen 15.01.2020

Zwischen Hamburg und Kiel fahren wieder Züge. Der Zugverkehr war am Mittwoch für mehrere Stunden unterbrochen worden. Wie die Bahn mitteilte, wurde die Strecke zwischen Elmshorn und Neumünster aus Sicherheitsgründen gesperrt. Zudem gab es eine Stellwerkstörung in Neumünster.

15.01.2020