Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Wem fehlt ein Schlagbaum?
Lokales Neumünster

Neumünster: Wem fehlt ein Schlagbaum?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 08.09.2020
Von Frihtjof Bublitz
 Gesucht wird in Neumünster ein Schlagbaumbesitzer. Quelle: Karsten Leng
Anzeige
Neumünster

Der Schlagbaum ist eine bewegliche Schranke, die zur Abgrenzung genutzt wird. Man findet sie zum Beispiel an Ländergrenzen, oder an Straßen und Wegen, um diese nur bestimmten Nutzer zugänglich zu machen, aber auch in Parkhäusern, um bei der Einfahrt das Ticket zu ziehen und bei der Ausfahrt die Bezahlung zu überwachen.

In Neumünster hat nun jemand gedacht, ein Schlagbaum ist zum Schlagen da und hat das Objekt zweckentfremdet, um einem Fahrzeug auf einem Parkplatz in der Schützenstraße die Windschutzscheibe einzuschlagen. Geschehen ist dies zwischen dem 29. August 20 Uhr dem darauffolgenden Tag um 11.10 Uhr. So berichtet es die Polizei, die den drei Metern langen Schlagbaum in einem Gebüsch gefunden und als mögliches Tatmittel sichergestellt hat.

Kurios ist nun, dass anscheinend niemand diese Schranke vermisst. Dabei müsste es doch dem Besitzer auffallen, wenn plötzlich ein drei Meter langer Schlagbaum fehlt. Die Polizei vermutet, dass dieser zuvor aus einem Parkhaus oder von einem Parkplatz entwendet worden ist.

Nun werden Zeugen gesucht: Wer kann Hinweise zur Herkunft des Schlagbaums geben? Wer hat zum Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen im Bereich der Schützenstraße in Neumünster machen können? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Neumünster unter der 04321-9450 oder an jede andere Polizeidienststelle.

KN-online (Kieler Nachrichten) 08.09.2020
KN-online (Kieler Nachrichten) 08.09.2020
Thorsten Geil 08.09.2020