Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Dickere Gelbe Säcke und neue Müllkolonne
Lokales Neumünster Dickere Gelbe Säcke und neue Müllkolonne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:05 05.04.2019
Von Thorsten Geil
Gelbe Säcke sollen künftig aus dickerem Material sein, damit sie nicht so oft reißen. Quelle: Sabine Nitschke
Neumünster

Ein wichtiger Baustein im Konzept „Sauberes Neumünster“ ist eine zusätzliche Servicekolonne. Jeweils zwei Mitarbeiter sollen (kostenpflichtige) Leistungen in der Pflege von Sammelstandorten zum Beispiel der Weohnungsgesellschaften anbieten. Auch eine regelmäßige Reinigung von Gehwegen in der Innenstadt und der Böcklersiedlung könnte die Kolonne übernehmen.

Mobiler Wertstoffhof

Ein Mobiler Wertstoffhof soll in den Stadtteilen oder auf dem Wochenmarkt präsent sein, um Schadstoffe oder Elektroschrott anzunehmen. Weitere Punkte aus dem Konzept: Künftig sollen Gelbe Säcke aus reißfesterem Material geordert werden, damit die nicht so oft kaputt gehen und den Inhalt durch die Straßen fliegen lassen.

Eine App fürs Smartphone

Auf der Holstenköste soll eine Sammelstelle eingerichtet werden, an der die Schausteller den Müll getrennt entsorgen können. Eine App soll entwickelt werden, mit der man dem TBZ über sein Smartphone eine Problemstelle melden kann. Bestimmte Pflasterflächen sollen verfugt werden, damit sie leichter gereinigt werden können.

Ordnungsdienst soll noch stärker "Müllpolizei" werden

Der Kommunale Ordnungsdienst soll noch stärker als bisher zur „Müllpolizei“ werden und Sünder ermitteln. Um wilde Sperrmüllhäufen zu vermeiden, möchten die TBZ-Manager ein Konzept prüfen, wonach der Sperrmüll direkt aus der Wohnung abgeholt wird.

Immer informiert: Nachrichten aus Neumünster

Die Argumente von Oberbürgermeister Olaf Tauras (CDU) verhallten in der Ratsversammlung ungehört: Die Stadtverwaltung muss jetzt „verpflichtende Richtlinien“ erarbeiten, damit bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen auf globale Nachhaltigkeit geachtet wird. Tauras hatte vor Bürokratie gewarnt.

Thorsten Geil 04.04.2019

Auf dem Gelände einer Firma für Elektrorecycling in Neumünster hat am Donnerstag eine Maschinenhalle gebrannt. Zunächst hatte eine Warnmeldung der örtlichen Gefahrenabwehrbehörde Sorge ausgelöst.

04.04.2019

Die Firma Danfoss Power Solutions ist von der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Kiel als „Top-Ausbildungsbetrieb“ ausgezeichnet worden. IHK-Vizepräsident Christian Süverkrüp lobte das besondere Ausbildungsengagement des Unternehmens. Danfoss hat derzeit 25 Azubis und 14 duale Studenten.

Thorsten Geil 04.04.2019