Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Sanierungsstau für 100 Millionen Euro
Lokales Neumünster Sanierungsstau für 100 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:58 10.09.2019
Von Thorsten Geil
Vier Mann, vier Ecken (von links): Nordbau-Chef Dirk Iwersen, Alexander Blazek (Haus & Grund), Wolfgerd Jansch (Messeleitung) und Thomas Liebsch-Dörschner vom Landessportverband packen an. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

850 Aussteller aus 14 Ländern informieren über die neuesten Entwicklungen für Bauherren, Hausbesitzer, Mieter und „jeden, der wohnt“, wie Holstenhallen-Geschäftsführer Dirk Iwersen sagt. An den beiden Tagen vor dem Messestart ist auf dem Gelände schon reichlich viel los.

"Digitalisierung tut nicht weh"

Nach dem Erfolg des Vorjahres mit der Digitalen Baustelle bringt der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik jetzt eine Fortsetzung des Themas. „Viele Handwerker mit Berührungsängsten haben 2018 bei uns gesehen, dass Digitalisierung auf dem Bau vieles einfacher macht und nicht weh tut“, sagte Verbandsgeschäftsführer Dieter Schnittjer gestern vor der Presse.

Die Sanierung von alten Sportstätten und Ideen für modernere Elemente steht in einer Sonderschau in Halle 8 im Mittelpunkt. „Es herrscht großer Handlungsbedarf. Wir haben in Schleswig-Holstein bei Stadien, Laufbahnen, Schwimmbädern oder Vereinsheimen einen Sanierungsstau für etwa 100 Millionen Euro“, sagte der Vizepräsident des Landessportverbands, Thomas Liebsch-Dörschner. Der LSV hat die Schau mit konzipiert.

Sportanlagen auf Supermarktdächern

Da viele Vereine Probleme haben, Mitglieder fest an sich zu binden, soll die Schau auch Anregungen geben. Müssen Laufbahnen auch künftig um Fußballplätze führen, oder kann man sie anders anlegen und gleich mit modernen Hindernissen versehen? Macht es in den verdichteten Ballungsräumen vielleicht Sinn, kleinere Sportanlagen auf Supermarktdächern zu bauen? Sind Boule-Bahnen gute Treffpunkte für die Generationen, für Einheimische und Zuwanderer? Diese und andere quergedachte Ansätze sind zu sehen.

"Ohne Glasfaser kann man nicht mehr vermieten"

Auch Breitband ist ein wichtiges Thema, nicht nur angeschoben vom Hauseigentümerverband Haus&Grund. „Man kann heute kaum noch eine Wohnung ohne Glasfaseranschluss vermieten. Breitband ist ein Thema der Daseinsvorsorge wie früher Strom oder Telefon. Da muss die öffentliche Hand viel mehr tun“, sagte Alexander Blazek, Vizepräsident von Haus&Grund Deutschland.

Vier Botschafter und der MP kommen

Die Eröffnung der Nordbau steht am Mittwoch ganz im Zeichen des größten und teuersten Infrastrukturprojekts in ganz Europa, des Fehmarnbelttunnels. Ministerpräsident Daniel Günther und die vier Botschafter von Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden unterstreichen das durch ihre Präsenz in den Holstenhallen.

Immer informiert: Nachrichten aus Neumünster

„Menschenrecht und Verständigung – für Frieden in Europa“. Unter diesem Motto feierten 120 Gäste aus ganz Schleswig-Holstein den 70. landesweiten Tag der Heimat in Neumünster. Zu dem Fest hatte der Bund der Vertriebenen eingeladen. Junge Flüchtlinge feierten mit und trugen die Fahne der Vielfalt.

Susanne Wittorf 09.09.2019

Wer hier keine guten Nerven hat, muss zu Hause bleiben. Der Aufbau von Nordeuropas größter Baufachmesse Nordbau kann ein Geduldsspiel sein, weil fast alle 850 Aussteller gleichzeitig aufs Gelände wollen. 90.000 Quadratmeter Fläche Holstenhallen - und dann fehlt manchmal ein einziger Zentimeter.

Thorsten Geil 09.09.2019

Die Materialität in der Kunst ist Thema des 3. Internationalen Keramiksymposiums Neumünster #iksn2019 am Sonnabend, 14. September 2019, im Museum Tuch + Technik. Der thematische Fokus liegt auf der künstlerischen Auseinandersetzung mit keramischen und textilen Materialien.

Thorsten Geil 09.09.2019