Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Bau bietet viele Chancen für junge Leute
Lokales Neumünster Bau bietet viele Chancen für junge Leute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 12.09.2019
Von Thorsten Geil
Auch mit dem Pressluftbohrer konnte eine Schülerin sich auf der Nordjob Bau ausprobieren. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

Es ist fast egal, für welchen Bauberuf sich ein Schulabgänger heute entscheidet - er hat beste Chancen auf einen Ausbildungsplatz. "Fachkräftemangel" ist das allgegenwärtige Schlagwort auf der Nordbau, die noch bis zum Sonntag auf dem Gelände der Holstenhallen läuft.

Kaum Schulen aus Neumünster dabei

Da setzt das Institut für Talententwicklung (IFT) an, das die "Nordjob Bau" schon zum achten Mal gemeinsam mit der Messeleitung organisiert hat. 22 Schulen aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Teilen von Niedersachsen beteiligen sich in diesem Jahr - darunter merkwürdigerweise kaum Schulen aus Neumünster.

23 Anlaufstellen für die jungen Leute

Die Schüler und ihre Lehrer wurden mit Bussen nach Neumünster gebracht. Wer wollte, hatte gleich mehrere feste Termine mit den Ansprechpartnern bei einer der 21 beteiligten Firmen und den zwei Hochschulen (TH Lübeck und FH Kiel). Überall wurden den jungen Leuten Einblicke in den jeweiligen Job gegeben, und meist konnten sie ihn auch gleich ausprobieren.

Information hilft gegen den Abbruch

"Wir machen ganz oft die Erfahrung: Wer einmal den Hammer oder den Pinsel in der Hand hatte und sich einfach ausprobiert, der hat gleich eine ganz andere Einstellung zu dem Beruf gewonnen. Dann haben wir unser erstes Ziel schon erreicht", sagt Kathrin Walsch, Geschäftsführerin vom IFT in Kiel. Die Erfahrungen zeigten: Wer sich vorher gut über einen Beruf informiert hat, bricht die Ausbildung auch viel seltener ab. Das IFT organisiert auch die Nordjob-Messen im ganzen Norden.

"Das war sehr cool"

Am Stand des Baugewerbeverbands beispielsweise lockte Ann-Cathrin Schareck die Schüler mit einer Virtual-Reality-Brille, auf der dreidimensionale Szenen von einer Brunnen- und einer Straßenbaustelle eingespielt wurden; der Träger fühlte sich wie live auf dem Bau. "Das war sehr cool. Einmal hatte ich kurz Angst, in den 50 Meter tiefen Brunnen zu fallen", sagte Caner Uzüm aus Hamburg nach der Vorführung.

Die Nordbau in Neumünster geht noch bis zum Sonntag. Es ist die größte Baufachmesse in Nordeuropa. Ein Sonderthema widmet sich in diesem Jahr der Zukunft der Sportstätten.

Mehr aus Neumünster lesen Sie hier.

Die Diagnose Krebs oder eine andere lebensbegrenzende Krankheit löst bei Betroffenen immer großen Schrecken und Angst aus – Angst vor Schmerzen, Leid und dem Tod. Das Palliativnetz der Diakonie Altholstein in Neumünster und der Verein Eierstockkrebs Deutschland wollen Betroffenen diese Angst nehmen.

Thorsten Geil 12.09.2019

Am Wochenende startet die Niederdeutsche Bühne (NBN) inoffiziell mit dem Jugendtheaterstück „Friedag Nacht“ in die neue Saison. Aufgrund von Verzögerungen bei den Bauarbeiten hinter der Bühne stand bis letzte Woche noch auf der Kippe, ob überhaupt gespielt werden kann.

Thorsten Geil 12.09.2019

„Wir sind der Stadt Neumünster und dem Land Schleswig-Holstein dankbar für die oftmals bewiesene Verbundenheit mit den Heimatvertriebenen“, sagte Herbert Möller, bevor er das Wappenschild der Sudetendeutschen Landsmannschaft an Landtagspräsident Klaus Schlie überreichte.

Susanne Wittorf 12.09.2019