Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster OB soll lieber erstmal Räume mieten
Lokales Neumünster OB soll lieber erstmal Räume mieten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 13.06.2019
Von Thorsten Geil
Die Sparkasse Südholstein an der Kieler Straße 1. Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

Der OB hatte dem Ausschuss in nicht öffentlicher Sitzung eine Studie vorgestellt, wie er den dringenden Raumbedarf der stetig wachsenden Verwaltung lösen könne. Eine Option hatte für ihn eine gewisse Priorität: der Kauf des Hauptsitzes der Sparkasse Südholstein.

Die will bekanntlich Mitte 2021 das Kaufhaus Karstadt, das sie 2015 gekauft hatte, abreißen lassen und dort am Großflecken eine neue Zentrale für sich bauen. Etwa 2023 verlässt das Kreditinstitut dann das jetzige Verwaltungsgebäude an der Kieler Straße; der Mietvertrag läuft aus.

Anzeige

10 Millionen sind als Preis im Gespräch

Dort könnte Tauras seine Raumprobleme lösen und den Großteil der Mitarbeiter unterbringen, die jetzt noch auf die halbe Innenstadt verstreut sind. Das Gebäude gehört einem Immobilienfonds; Tauras brachte einen Kauf des Gebäudes ins Spiel und schätzte den Preis auf etwa zehn Millionen Euro. Details dürfte er auf einem Termin in Frankfurt erfahren, wo er bald mit Vertretern des Fonds zusammensitzen soll.

Parkcenter und Anbau sind auch Optionen

Weitere Optionen sind für den OB der Kauf des Parkcenter-Gebäudes an der Christianstraße, das allerdings abgerissen werden müsste, um ein Bürogebäude bauen zu können. Auch ein Anbau an das Neue Rathaus ist immer wieder ein Thema; ein zweiter Bauabschnitt ist seit den 1980er-Jahren eigentlich ohnehin vorgesehen. Der würde aber trotzdem noch immer nicht komplett den Flächenbedarf der Verwaltung decken können.

"Das dauert zu lange"

Die Mitglieder des Hauptausschusses bremsten den OB ein bisschen aus und warnten davor, zu früh auf die Karte Sparkasse zu setzen. „Das dauert auch zu lange, weil das Gebäude frühestens in fünf Jahren frei wird“, sagte ein Teilnehmer der Runde. Andere Mitglieder wollten erst einmal belastbare Zahlen hören, was das Gebäude und ein etwaiger Umbau kosten würden.

Die Ausschussmitglieder gaben dem OB auf den Weg, sich zunächst auch um weitere Mietobjekte zu kümmern – auch wenn dadurch die Mietbelastung zunächst weiter steigen würde.

Mehr aus Neumünster lesen Sie hier.

Neumünster Bürgergilde zu Neumünster - Jens Wagner ist der neue König
Thorsten Geil 12.06.2019
Thorsten Geil 12.06.2019
Thorsten Geil 12.06.2019