Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Konkurrenz wundert sich über „Arroganz“
Lokales Neumünster Konkurrenz wundert sich über „Arroganz“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 25.02.2019
Von Thorsten Geil
"Hier Parkschein lösen" heißt es seit einigen Tagen im Outlet-Center Neumünster. Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

Das DOC des internationalen Konzerns McArthur Glen in Neumünster kassiert neuerdings drei Euro pro Tag, selbst auf den entfernt gelegenen Flächen und im Parkhaus. Wer allerdings weniger als 90 Minuten im Center verbringt, kann sich die Gebühr an einem Infoschalter erstatten lassen. Knöllchen mit einer Strafgebühr soll es nach Auskunft des Betreibers aber vorerst nicht geben.

"Die scheinen sich ja sehr sicher zu sein"

In Gesprächen mit Vertretern anderer Handelsunternehmen ist häufig Unverständnis zu hören, manche sprechen auch von „Arroganz“ im Hause McArthur Glen. „Die scheinen ja sehr sicher zu sein, keine Kunden zu verlieren“, hieß es aus einem bundesweit tätigen Konzern.

Anzeige

Das dürfte richtig getippt sein, denn das DOC läuft bombig und wurde bereits im Herbst 2015 um einen zweiten Bauabschnitt erweitert.

Im Citti-Park Kiel wird es auf keinen Fall Gebühren geben. Harald Rottes vom Management hat die Entscheidung von McArthur Glen mit Interesse zur Kenntnis genommen. „Bei uns bleibt es gratis, wir werden mit Sicherheit nicht daran rütteln. Auch die Stromtankstelle und die Benutzung der WC bleiben kostenfrei. Das gehört für uns zur Aufenthaltsqualität dazu“, sagte er.

"Bei uns bleibt es kostenlos"

Ganz ähnlich fällt die Reaktion im Hause Dodenhof aus: „Kostenlose Parkplätze sind ein riesiger Standortvorteil. Das wird auf jeden Fall auch so bleiben“, sagte Pressesprecherin Michaela Strube. Kunden hätten in vielen Befragungen bestätigt, wie wichtig ihnen das kostenlose und bequeme Parken sei.

Auch im Hause der Krieger-Gruppe mit bundesweit 19 Einrichtungszentren wird über die Entscheidung der Neumünsteraner die Stirn gerunzelt. „So etwas gibt es eigentlich gar nicht in der Branche. Bei uns werden mit Sicherheit nirgends Parkgebühren erhoben“, sagte Ilko Juckel vom Unternehmen. Dazu gehören unter anderem die Möbelhäuser von Höffner und Möbel Kraft.

Nortex: "Daran wird nicht gerüttelt"

In anderen Centern in Neumünster ist es genau so. Möbel Brügge schließt die Erhebung von Gebühren ebenso aus wie das Modehaus Nortex. „Unsere 600 Parkplätze bleiben kostenlos. Daran wird nicht gerüttelt“, sagte Nortex-Geschäftsführerin Ingrid Först.

Neumünster Stiftungen wollen kaufen - Große Pläne für den Lokschuppen
Benjamin Steinhausen 25.02.2019
Thorsten Geil 24.02.2019
Thorsten Geil 23.02.2019