Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Flüchtiger Räuber in Neumünster gefasst
Lokales Neumünster Flüchtiger Räuber in Neumünster gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 04.01.2019
Von Sebastian Ernst
Dank der couragierten Mithilfe zweier Passanten fasste die Polizei Neumünster einen flüchtigen Räuber. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Neumünster

Gegen 13.30 Uhr wurden die Beamten zu einem Kaufhaus in der Innenstadt in Neumünster gerufen, da es dort zu einem Ladendiebstahl gekommen war. Der 18-jährige Räuber war von dem Hausdetektiv festgenommen worden und sollte der Polizei übergeben werden. Noch bevor die Beamten eintrafen, sprühte der 18-Jährige den Detektiven Reizgas ins Gesicht, nahm das Diebesgut wieder an sich und flüchtete.

Auf seiner Flucht kam es zum Gerangel mit einem der verfolgenden Detektive. Auch hier gelang dem polizeibekannten Räuber die Flucht. Die Passanten (31 und 40) hatten die Situation vor dem Kaufhaus beobachtet und konnten den flüchtigen Mann an der Ecke Großflecken/Holstenstraße einholen, festhalten und der Polizei Neumünster übergeben. Die Beamten ermitteln wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sternsinger sind im ersten Monat des neuen Jahres wieder in Neumünster unterwegs. Am Freitagvormittag brachten die jungen Botschafter nach vielen anderen Stationen ihren Segen ins Rathaus.

Benjamin Steinhausen 04.01.2019

Die ehemalige Leiterin des Tierheims, Dr. Stephanie Uhde, hat nach eigenen Angaben ein Insolvenzverfahrens gegen den Tierschutzverein beantragt. Der Chef des Trägervereins, Martin Heinze, zeigt sich unbeeindruckt: „Wir sind optimistisch, das Tierheim bald wieder betreiben zu können.“

Sven Detlefsen 03.01.2019

Mit der Komödie „Loop doch nich jümmers weg“ des Engländers Philip King in der niederdeutschen Übersetzung von Hans-Jürgen Ott feierte die Niederdeutschen Bühne Neumünster unter der Regie von Frank Grupe ihre Silvesterpremiere im ausverkauften Theater in der Stadthalle.

Susanne Wittorf 01.01.2019