Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Keine Horror-Clowns in Neumünster unterwegs
Lokales Neumünster Keine Horror-Clowns in Neumünster unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 21.10.2016
Von Sabine Nitschke
In immer mehr deutschen Städten sind Horror-Clowns unterwegs. In Neumünster wurden bisher keine gesichtet, versicherte am Donnerstag die Polizei. Quelle: Erik S. Lesser/dpa
Neumünster

Seine Message hatte er als Polizei-Meldung und unterzeichnet mit dem Namen eines Polizeisprechers ins Netz gestellt. Der Verfasser appellierte, Abstand zu den möglicherweise aggressiv auftretenden Verkleideten zu halten, Angehörige und Freunde zu alarmieren und die Polizei über Notruf 110 zu verständigen. „Wir warnen davor, falsche Meldungen zu streuen und das auch noch unter dem Deckmantel einer angeblichen amtlichen Bekanntmachung, um Unsicherheit und Ängste zu schüren“, erklärte Polizeisprecher Sönke Hinrichs.

Neumünster Neumünster: Fall nach 24 Jahren gelöst Mann erwürgt Frau und packt sie in ein Fass

Eine Frau verschwindet in Hannover und niemand vermisst sie - erst 24 Jahre später machen Polizisten in Schleswig-Holstein eine gruselige Entdeckung. Der Ehemann hat gestanden, seine Frau erwürgt und in ein Fass eingeschweißt zu haben. Trotzdem kommt er frei - warum?

KN-online (Kieler Nachrichten) 19.10.2016

500 Jahre Reformation – der einjährigen Festmarathon startet am Sonntag, 30. Oktober, um 17 Uhr auch in der Anscharkirche in Neumünster. Während des Festgottesdienstes wird an Vertreter von lutherischen Kirchengemeinden eine neue Übersetzung der Lutherbibel überreicht.

Karsten Leng 19.10.2016

Das wird die Tafel in Bordesholm freuen: Der Umbau der ehemaligen Baggerhalle einer Tiefbaufirma im Lüttparten zum Tafel-Domizil hat begonnen. Als Übergabetermin ist der 16. Dezember vorgesehen. Tafelleiterin Beate Kälbert rechnet damit, dass Anfang des neuen Jahres die Lebensmittelausgabe beginnen wird.

Frank Scheer 18.10.2016