Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Polizei findet stark blutenden Mann
Lokales Neumünster Polizei findet stark blutenden Mann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:37 06.10.2018
Foto: Ein Notarzt (Symbolbild).
Ein Notarzt (Symbolbild). Quelle: Boris Roessler/dpa
Anzeige
Neumünster

Die Polizei hat am Freitag in Neumünster nach einem Hinweis einen stark blutenden 30-Jährigen aufgegriffen. Laut den Angaben der Beamten musste der Somalier in das Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster eingeliefert werden. Die Kriminalpolizei Neumünster hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung übernommen.

Verständigungsschwierigkeiten mit dem Opfer

Derzeit haben die Kripo-Beamten jedoch noch keine Spur. Denn bisher gibt es noch keine Informationen für die Verletzung. Auch der Mann selbst konnte bislang keinerlei Angaben machen, auch weil es offenbar Sprachverständigungsschwierigkeiten gibt.

Polizei sucht Zeugen

Nun sucht die Polizei nach Zeugen eines möglichen Vorfalles am frühen Abend des 5. Oktobers im Innenstadtbereich von Neumünster, der mit der Verletzung in Zusammenhang stehen könnte. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Neumünster unter der Nummer: 04321 9450.

Von kst/RND

Thorsten Geil 06.10.2018
Thorsten Geil 06.10.2018
05.10.2018