Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Ford Transit war völlig überladen
Lokales Neumünster Ford Transit war völlig überladen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 30.05.2018
Die Polizei stoppte einen völlig überladenen FordTransit auf der A7. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Neumünster

Mit deutlich zu viel Gemüse an Bord wollte der 60-jährige Fahrer von Bremen nach Flensburg fahren, als ihn Beamte des Polizeiautobahnreviers Neumünster auf dem Autohof Dätgen stoppten. Es stellte sich heraus, dass der Ford Transit mit 5870 Kilogramm um satte 67,7 Prozent überladen war. Die Achslastmessung für die Hinterachse ergab sogar eine Überschreitung von 80,4 Prozent.

Ein Reifen wurde durch das Übergewicht stark beschädigt

Die Beamten schätzen, dass zumindest ein Reifen dieser Belastung nicht mehr lange Stand gehalten hätte, was nicht absehbare Folgen nach sich gezogen hätte. So durfte der Fahrer erst mal nicht weiterfahren: Er musste seine Ware umladen und den beschädigten Reifen ersetzen.

Anzeige

Dem Fahrer drohen nun Geldstrafen und ein Punkt in Flensburg

Wegen dieser vorsätzlich begangenen Ordnungswidrigkeit droht dem Mann nun eine Geldbuße in Höhe von 470 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.

Von KN-online

Thorsten Geil 30.05.2018
Sabine Nitschke 29.05.2018