Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Polizei tauchte im Teich
Lokales Neumünster Polizei tauchte im Teich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 12.05.2009
Neumünster

Genau auf Beweismittel in diesem Zusammenhang hatte die Kripo jedoch einen Hinweis erhalten. Also stiegen erneut - wie wenige Tage nach der Tat in die Schwale ganz in der Nähe der Wohnung - Polizeitaucher aus Eutin diesmal in den Teich. Im Februar war ein 53-Jähriger tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Nachdem Indizien gegen einen zunächst nicht ausgeschlossenen Treppensturz sprachen, führten die polizeilichen Ermittlungen bald auf die Spur von zwei Heranwachsenden, die sich zum fraglichen Zeitpunkt in besagter Wohnung aufgehalten haben sollen. Antrag auf Haftbefehl wurde gegen Beide gestellt; gegen einen 17-jährigen war umgehend Haftbefehl erlassen worden. Wie die Staatsanwaltschaft gestern auf Anfrage mitteilte, hätten „neue rechtsmedizinische Erkenntnisse gegen einen dringenden Tatverdacht“ gesprochen, so dass der junge Mann kürzlich wieder frei gelassen wurde.

Einschließlich Besprechung waren die vier Polizeitaucher gestern von 9 bis 14 Uhr vor Ort im Einsatz; zwei im Bereich vor der Bastion und zwei am Teichufer bei Karstadt. Sie förderten Mobiliar, Fahrradteile, eine aufgebrochene Wertkassette und besagte Waffe zutage, die zwar mit dem Tod des 53-jährigen Neumünsteraners nichts zu tun hat, aber dennoch „kriminaltechnisch“ untersucht werden wird.

sn

Neumünster Ulrich Mehl enttäuscht von Bauausschuss Plädoyer für Teichufer mit Bäumen

Zum kompromisslosen Erhalt der historischen Freifläche rund um den Teich samt neu zu pflanzender Baumreihe an der Teichpromenade hat Ulrich Mehl, Naturschutzbeauftragter der Stadt Neumünster, alle Verantwortlichen aufgefordert.

12.05.2009
Neumünster Start in die Gildewochen mit der Bierverköstigung der Bürgergilden „Witten Büxen“ schießen im Juni auf den Vogel

Mit der traditionellen Gildebier-Verköstigung begann am Montagabend offiziell das Programm für Neumünsters Gildewochen 2009.

Diesmal sind die „Witten Büxen“, also die Mitglieder der Bürgergilde zu Neumünster seit 1578, dran mit dem Schießen auf den hölzernen Vogel am Mittwoch nach Pfingsten im Tierpark.

12.05.2009
Neumünster Umweltverbände sehen Rechtsverstoß Verbände pochen auf Ersatzbäume

Neumünsters Umweltverbände sind der Ansicht, dass der Beschluss des Fachausschusses, an der geplanten Uferpromenade am Teich „vorerst“ keine Bäume zu pflanzen, gegen geltendes Naturschutzrecht verstößt.

11.05.2009