Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Mann zündete nach Streit Reisetasche an
Lokales Neumünster Mann zündete nach Streit Reisetasche an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 30.08.2018
Ein Mann hat seine Reisetasche auf dem Bahnhof in Neumünster angezündet. Quelle: Bundespolizei
Anzeige
Neumünster

Am Dienstagabend wurde sie gegen 22.30 Uhr zu einem Einsatz im Zug von Hamburg nach Neumünster gerufen. Der Zugbegleiter hatte laut eines Sprechers der Bundespolizei die Beamten alarmiert, weil es zu einem Streit zwischen einem 24-jährigen Kosovaren und seiner Begleiterin gekommen war. Als die Beamten am Bahnsteig auf den Mann warteten, verhielt er sich ihnen gegenüber provokant. Es gelang den Bundespolizisten jedoch, die Situation zu schlichten und zu beruhigen.

Kurz darauf mussten sie erneut ausrücken, weil ein Feuer am Bahnsteig gemeldet worden war. Die Bundespolizisten konnten den Brand mithilfe eines Feuerlöschers löschen. Der Kosovare hatte seine eigene Reisetasche angezündet und Papiermüll darauf gelegt, um die Flammen zu entfachen. Er muss sich laut Polizei nun möglicherweise wegen Brandstiftung verantworten.

Anzeige

In der Nacht auf Donnerstag erschien um 0.45 Uhr ein Mann auf der Bundespolizeidienststelle, um den Diebstahl seines Mobiltelefons anzuzeigen. Bei der Überprüfung der Personalien des 35-Jährigen stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl wegen Einbruchdiebstahls vorlag. Bei der Durchsuchung der Person fanden die Beamten eine geringe Menge Marihuana. Der Mann wurde verhaftet und dem Haftrichter vorgeführt: Neben Einbruchdiebstahls muss er sich nun zusätzlich wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Das Rauschgift wurde konfisziert.

Von KN

30.08.2018
Sabine Nitschke 29.08.2018
Sabine Nitschke 29.08.2018